Nideggen-Berg: Die KG „Berger Grieläächer“ verzeichnet eine ausgelassene Stimmung

Nideggen-Berg : Die KG „Berger Grieläächer“ verzeichnet eine ausgelassene Stimmung

Ausgelassene Stimmung verzeichnete die KG „Berger Grieläächer“ bei ihrer Karnevalssitzung. Präsidentin Sandra Kirch und Vorsitzender Udo Lauterbach führten die 200 Besucher durch das Programm. Im ausverkauften Saal wurde getanzt, gesungen und geschunkelt, was das Zeug hielt.

Viel Wert legten die Mitglieder der KG auf ein abwechslungsreiches Programm und so wechselten sich Tanz, Musik und Büttenreden immer wieder ab.

Ein ganz besonderer Anlass hatte den Regionalverband Düren an diesem Abend in den Saal gelockt. Seine Vertreter durften Simone Lenzen zu ihrem Jubiläum den RVD-Orden in Gold überreichen. Sichtlich stolz war Simone Lenzen auf ihre Auszeichnung für ihre 3x11-jährige Mitgliedschaft. Seit ihrem dritten Lebensjahr ist sie Mitglied und hat bereits im Namen der KG „Berger Grieläächer“ getanzt, Büttenreden gehalten und war Geschäftsführerin. Ihr Vater war Gründungsmitglied und so ist sie von klein auf in den Verein hineingewachsen.

Dass die nächste Generation genauso begeistert von Karneval ist wie sie selbst, ist ihr besonders wichtig. Bei ihren eigenen Kindern ist der Funke bereits übergesprungen. Alle Vier sind im Verein aktiv. „Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche“, zitierte sie den deutschen Komponisten Gustav Mahler. Im Verein wird die Jugendarbeit groß geschrieben. „Für mich ist Karneval Heimat und nach Hause kommen“, erklärte sie ihre Leidenschaft für die fünfte Jahreszeit. Auch Tanja Stolz verbindet dieses Gefühl mit Karneval. „Man kennt hier jeden. Ich fühle mich hier heimisch“, erzählte sie.

Für gute Stimmung sorgten auf der Sitzung die eigenen Gruppe sowie befreundete Vereine aus der Umgebung. Zu den Höhepunkten zählten die Auftritte der Musiker „Us de Lameng“ und der eigenen Showtanzgruppe „Candys“. Die Musiker heizten die Stimmung weiter an und so tanzten die Besucher auf den Tischen und Stühlen. Erst nach einer Zugabe wurden die Musiker vom Publikum entlassen. Die Tänzerinnen der „Candys“, die als Cupcakes verkleidet auf die Bühne kamen, ernteten viel Applaus.

(lah)