1. Lokales
  2. Düren

Langerwehe: Die Fußgängerbrücke bleibt zunächst stehen

Langerwehe : Die Fußgängerbrücke bleibt zunächst stehen

Die Brücke an der Heinz-Emonds-Straße wird nicht abgerissen, jedenfalls vorläufig. Das hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstag entschieden. Die Ratsmitglieder haben außerdem beschlossen, ein neues Gutachten in Auftrag zu geben, das klare Angaben zur Lebenserwartung der Brücke und exakte Angaben zu Sanierungs- und Brückenneubaukosten macht.

seetiBr ewiz Mla ath edr derteimneGa dne sAbirs red ekücBr ,ssehnscebol ni dre merfedgepnöeiT tah hsci furanhida ßrgoer stePrto roetf.mir ieEgegtanr egrBür haebn 0002 tUftsinrhrecne gemtlaesm dnu rntbese ine grgeenheBübrer .an

srhBie werna die trtrerRetvaes oadvn au,ggnneesga assd nie isrAsb eodr eine rinuSaegn der cükerB nru hneäwdr rde nreSgurp rde inenlaiBh in ned eiSmromfneer lhciögm ,sie eilw sostn ide seoKnt iuhetldc rheöh düre.nw emD ist ebra chnit .so Ein ubegrganäihn utaGcerth hta l,rkeärt sasd ien ibssAr rde rBeckü igdlecilh ieen ctNha nerdau rüdwe nud eweegsdn eetzdjrie hone nöregrße dAwnufa rseraiberial .ies

haiPfentkD-SFrsoc wneH-saU tidrkiEegn izteeg chsi breü ieeds enneu nuwtgkenicnlE n.etatrus s„saD tsi awtse llivgö s,rednae lsa irw brehsi mmier ehtögr hebna. Wri hbaen enruse nsiegdnhutnEec hnac red leeeigiwnj oerghsBallssecvu dre unrVatwgle tefeofrg.n hIc eterrwa ihitee,glnc assd edi gtRiasleetmird rduch edeis sBrveaglenlosshcu erausb rfroimtein e“nrd.we

akCrDc-tifUesnhiFno trsAdi usCta-nNa ttoenb: „irW enabhcru jztet eni tesrcifhhclsi te,canuthG sads snu cciethtshhReeirs ,bitg atdim irw in hReu ienedhcnest ,eönknn swa mti der Bürcek r.esstp“ia ,threüGce amn dneek sebreti beür eneni baNueu hnac, eärntfetkte emegtrirüBrse rniiceHh ls.böeGb

r„Wi eendnk itnch breü enine uaeNbu ,hcna doesnrn earbü,rd asw lninovls rüf agLweenrhe “tsi. aDs eneu cautnhetG olsl ibs uzr thcennsä satunzsgRti am .32 uiJn envgloir.e isB nidah nisd uhca dei nicfrnhsetterU des errbehrgsBnüeeg e,güprtf so sasd ndna huca rdbeüar meiastbtgm nrwede kan.n