Stockheim: Die Freude des Stockheimer Königs

Stockheim: Die Freude des Stockheimer Königs

Das traditionelle Hahneköppen mit fünf Bewerbern setzte den Schlussakkord unter eine gelungene Kirmes in Stockheim. Mit dem 30. Schlag setzte sich Torsten Zöllner durch und freute sich schon darauf, bei der Stockheimer Kirmes im nächsten Jahr im Mittelpunkt zu stehen.

Erfolgreich und gut besucht; Diese Bilanz zogen der TSV und die Stockheimer Interessengemeinschaft (STIG) als gemeinsame Veranstalter. Auf dem Festplatz am Kindergarten begann die Kirmes, zu der der Ort mit neuem Straßenschmuck ausgestattet wurde, mit einem Oktoberfest. Nicole Salentin und Ralf Breuer wurden für das beste Aussehen ausgezeichnet.

Mit Feuerwerk begleitete man die amtierende Hahnenkönigin Anneliese Bethlehem und ihr Gefolge zum Königsball. Der Sonntag war als Familienkirmes organisiert. Nach dem Festzug fanden sich die Vereine und Gesellschaften zum Frühschoppen ein und für die Kinderkirmes hieß es am Nachmittag „Manege frei“. 30 junge Künstler zeigten ihre beim Zirkusprojekt erlernten Fähigkeiten.

Mit Familienzentrum und Grundschule Stockheim hatte die STIG einen Malwettbewerb ausgelobt, aus dem 130 Bilder ausgestellt wurden. Linda Meisenberg, Marius Melssen, Lina Weyergans, Lea Knipprath und Nico Salentin wurden geehrt.

Beim Kinderhahneköppen traten 30 Akteure an, in fünf Durchgängen bunte Luftballons zum Platzen zu bringen. Kinderhahnenkönigin wurde Sünje Middelberg.

(sps)
Mehr von Aachener Nachrichten