Kreis Düren: Die einen wachsen, die anderen schrumpfen

Kreis Düren: Die einen wachsen, die anderen schrumpfen

Das Statistische Landesamt hat uns alle gezählt. Demnach gab es in der Stadt Düren im Jahr 2000 nur 91.801 Einwohner, Ende 2008 waren es dagegen 92.904.

Anders ist die Entwicklung in Heimbach, wo 2000 genau 4645 Einwohner gezählt wurden, im Dezember 2008 lebten dort 4488 Menschen.

Hürtgenwald hatte 2000 noch 8835 Einwohner, 2008 wurden 8715 gezählt. Kreuzau: 2000 - 18192, 2008 - 17868. Langerwehe wächst, der Ort hatte 2000 genau 13.665 Einwohner und acht Jahre später 14.233.

Auch Nideggen verzeichnet ein Plus: Von 10573 in 2000 zu 10772 in 2008.

Mehr von Aachener Nachrichten