1. Lokales
  2. Düren

Düren: „Der Lyrik eine Gasse“: Nico Bleutge liest auf Schloss Burgau

Düren : „Der Lyrik eine Gasse“: Nico Bleutge liest auf Schloss Burgau

Gedichte mag Gerhard Quitmann, Vorsitzender des Arbeitskreises Literatur des Kunstfördervereins, schon seit seiner Kindheit. „Der Bücherschrank meiner Großmutter war voller Gedichtbände. Mein Vater hat selbst anlässlich von Geburtstagen oder anderen Festen gedichtet. Ich bin damit groß geworden.“ Kein Wunder also, dass Gerhard Quitmann zu Beginn der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts die Veranstaltungsreihe „Der Lyrik eine Gasse“ ins Leben gerufen hat.

ztltueZ ath uebrntergänripsrtLtiolareei Haret elülrM uaf lEnauignd sed ntsirevuredesKfnör im sHau rde tatSd nseegel.

urZ enchäsnt es,uLng dei dann edeirw uaf clsShos augBru ftansittdne i,rwd hta Gaehrdr mnunaQit oNic leuBegt, neien ngjnue kLirrey asu rneBil, ldn.egeinea „Ich htceabboe Hrner lBeuget nchso ieen gaenz W.ilee Udn sla chi tzjte vno eismen ergaVl nde rrokcubaVd ürf ninese ennue abnhcGddtei ktsedcV„eer dGlä“een emokenmb nud nesleeg aeh,b awr imr lkra, sdas ich eHnrr teuBgel zejtt ncah Dnüer lneedian sm“s.u

icoN egltBeu detutsier ovn 9193 bis 1989 reueNe htecesuD trei,rutaL leemegiAln ieRrtkoh und oPisiohlhep ni Tenüngib. eenSi hedtGeci eurwnd in haelnhrcize itlnohAnego dun ctLhettresziitefaurinr teölhn.rveffitc 0620 deritüeteb er tim edm hdicbaneGdt e„lKar ne“.uoKntr tSie 2100 tbaeiret re als refier iteLairtireukkrrt unrte endarme rüf edi hSeseüddctu eZgunti udn end ssTliee.eggap

ecrsiehdeVen risePe ognnneew

iocN letugBe tis giedtiMl sed r.-PuZteN.E.mns htdnceDlsau udn erd recenBsihay idAeekma edr öhcSnen tesü.nK Er lbte in ei.nlrB sfesoPrro r.D iMlecah unrB,a Mildgiet sed srskirieebsteA rtiLea,tru etwteber ide tbeneAri onv iNoc elBuetg os: hRu„ig ist red nTo dreesi eGh,cidet esgasenl irh teAm, ctrünedhesfif rih .“sisneW etuBleg aehcm heaSrpc zum lfedhineru„cn Nnaacrbh dre n“.iDge

terBise rov ehnz naerJh tah cNio Bletgue ned dhorrengöplys-ug-eWafWFraceri ,ognwenen re awr eatSidntip dre tstgutnifnsKu d,gnbeBaremrtt-üWe udn hat im vgregnennae Jhra ned sdihEirrcFe-Pr-ei eg.onnnew

Gdhrrea :nuniQamt „Bie rde usngLe imt eHtra lüerMl tnokne anm ,bleeenr wei ensnnapd es eisn ,annk uaf toehWpnfrnösguc zu chaetn dun needr lnesincih etenBudgu zu eeprsürn. eeDiss lrnsbeiE rvpcsrtehi nsu chau eid sngueL itm cNoi “ueetglB.