Tischtennis: Der Herren-A-Pokal geht wieder nach Mariaweiler

Tischtennis : Der Herren-A-Pokal geht wieder nach Mariaweiler

Zum dritten Mal innerhalb der vergangenen fünf Jahre heißt der Sieger des Herren-A-Pokals im Tischtenniskreis Düren TTC Mariaweiler.

Thomas Gerwien, Jörg Michaelis-Hauswaldt und Matthias Bertram vom aktuellen Tabellenführer der 1. Kreisklasse schlugen zunächst im Halbfinale den Ersten der Kreisliga, die TTF Stetternich, mit 4:1. Im Finale wartete dann TV Arnoldsweiler II, der in gleicher Höhe den Ausrichter TTC Gürzenich II geschlagen hatte. Im Endspiel drehten die Mariaweiler einen 0:1-Rückstand in einen 4:1-Erfolg. Dabei schlugen sich die Spieler aus Arnoldsweiler wacker, verloren zwei Partien erst in fünf Sätzen.

Mariaweiler wird bereits am kommenden Sonntag den Tischtenniskreis Düren auf Bezirksebene vertreten. In Sankt Augustin treffen die neun Pokalsieger der einzelnen Tischtenniskreise aus dem Bezirk Mittelrhein aufeinander und ermitteln die beste Pokalmannschaft.

Im B-Pokal (2. und 3. Kreisklasse) musste die Familie Marx, bestehend aus Vater Michael und den Söhnen Sebastian und Fabian, zunächst ihre Wartequalität beweisen. Die drei, die den TV Germania Obermaubach vertraten, zogen kampflos ins Finale ein, da der TV Huchem-Stammeln kurzfristig absagen musste. Das Semifinale zwischen dem TTC Falken Dürwiß und der „Dritten“ von Arnoldsweiler, das Letztgenannte mit 4:2 gewannen, zog sich dann auch noch über drei Stunden.

Viel kürzer sollte das Finale aber auch nicht werden. Nach den ersten drei Einzeln lag das „Marx-Trio“ mit 1:2 zurück. Besonders bitter verlor Vater Michael Marx. In einer nervenaufreibenden Partie mit Aufschlagfehlern, dreifachen Netzrollern und langen Ballwechseln ohne großes Risiko gewann Arnoldsweilers Ferhat Günes mit 19:17 im fünften Satz. Das Doppel der Söhne Marx brachte, ebenfalls über die volle Distanz, aber den Ausgleich. Zwei Einzelerfolge von Sebastian und Michael Marx sicherten den Obermaubachern den Pokalsieg.

Im Nachwuchsbereich wäre dem Ausrichter beinahe ein doppelter Erfolg gelungen. Bei den Schülern gewann nämlich das Team des TTC Gürzenich mit Felix Roeb, Paul Zilken und Jamol Seiter 4:3 gegen den TTC Indeland Jülich. Bei den Jungen behielten aber die TTF Kreuzau mit 4:2 gegen Gürzenich die Oberhand. Hasib Nawaz, Elia Baum und Luca Kreischer heißt das erfolgreiche Kreuzauer Trio.

(say)