Düren: Den Verein KG „Kruuschberger Funken“ sicher durch stürmische Zeiten geführt

Düren : Den Verein KG „Kruuschberger Funken“ sicher durch stürmische Zeiten geführt

Da stand dem Präsidenten der KG „Kruuschberger Funken“ die Überraschung ins Gesicht geschrieben: Der Vorstand der KG hat ihn zum „Ehrensöldner“ ernannt. Vorsitzender Rolf Brammertz würdigte die Verdienste von Robert Halstein um den Verein seit 1988, das Jahr seiner Prinzenzeit bis zum Einsatz in den vergangenen drei Jahren.

„In stürmischen Zeiten hat Robert Halstein, das Ruder unserer KG in die Hand genommen und das ‚Schiff Kruuschberger‘ vor dem Untergang gerettet.“ Zuvor hatte Halstein selber zwei neue Ehrensöldnerinnen vorgestellt.

Marlies Plum wurde für 33 Jahre Mitgliedschaft im Verein und für ihren langjährigen Einsatz, insbesondere für die Showtanzgruppe ausgezeichnet. Auch die kommissarische Geschäftsführerin, Andrea Moritz, erhielt für aktive Mitarbeit die Auszeichnung. Umrahmt wurde der Abend, zu dem Halstein zahlreiche Gäste und Ehrensöldner begrüßte, mit eigenen Kräften. „Mini Mariechen“ Zoe Witting und Mariechen Jana Jakob, sowie die neunjährige Lena Jakob mit ihrem Gesangsauftritt erhielten viel Applaus.

Krönender Abschluss war der „Premierenauftritt 2018“ der Damenshowtanzgruppe der KG „Närrische Norddürener“. Auch Kinderprinzessin, Vivian I. (Leymann), und Dürens Prinzenpaar, Melanie I. und Jürgen I. (Außem), statteten den „Kruuschbergern“ einen Besuch ab.

Worte der Anerkennung für die „Aufbauleistung“ der „Kruuschberger Funken“ fand Vizebürgermeister Thomas Floßdorf. Zum Zeichen für die inzwischen enge Partnerschaft zwischen den „Kruuschberger Funken“ und der KG „Närrische Norddürener“ präsentierte Rolf Brammertz eine Freundschaftsstandarte mit den Emblemen beider Gesellschaften.