1. Lokales
  2. Düren

Open-Air-Sommerspezial: Das Komm öffnet seinen Garten

Open-Air-Sommerspezial : Das Komm öffnet seinen Garten

Das Kulturzentrum Komm bietet ein Sommerprogramm an. Los geht es am 6. Juni.

Mit einem kleinen aber feinen Open-Air-Sommerprogramm im Garten hinter der Pleußmühle möchte das Komm dazu beitragen, dass Düren auch in diesen Tagen ein Ort von hoher Lebensqualität bleibt. Von Anfang Juni bis September sind an den Wochenenden kleinere, nicht zu laute akustische Konzerte, Kabarett, Lesungen, Kindertheater, Vorträge etc. geplant, die in der Regel nicht so lange dauern werden wie die üblichen Konzert- und Theaterveranstaltungen. Der Beginn der Veranstaltungen ist in der Regel gegen 19 Uhr, so dass es nicht zu späten Lärmbelästigungen kommen wird. Die Kindertheater- und Familienveranstaltungen finden in der frühen Nachmittagszeit statt.

Aufgrund der aktuellen Abstandsregeln ist Platz für circa 60 Personen im Garten. Daher bittet der Veranstalter dringend um Voranmeldung über info@komm-dueren.de.

Weitere Veranstaltungen und Aktionen sowie die angepassten Öffnungszeiten gibt es auf www.komm-dueren.de und in dieser Zeitung.

Die Skunk-Huusband „Cantalyra“ eröffnet die Veranstaltungsreihe am Samstag 6. Juni, 19 Uhr, Einlass 18.30 Uhr mit einem einstündigen Konzert. Der Eintritt ist frei, Spenden sind gerne gesehen.

Zum guten Schluss: Das Komm hat den Wunsch, dass man zum Ausfüllen der behördlich erforderlichen Anwesenheitsbögen eigene Schreibgeräte mitbringt, da ansonsten jeder einzelne Kugelschreiber nach jeder Unterschrift desinfiziert werden muss, was den Einlass etwas in die Länge ziehen könnte. Für den Notfall sind trotzdem Schreibgeräte vor Ort. Bei Regen kann die Veranstaltung nicht stattfinden. Aktuelle Infos dazu auf der Website.

(red)