Rölsdorf: Das Haus ist voll zum Diamantenen Hochzeitsfest

Rölsdorf : Das Haus ist voll zum Diamantenen Hochzeitsfest

Ein volles Haus dürfen die Eheleute Horst und Sofia Kleiner erwarten, wenn sie am Wochenende im Waidfeld an der Rölsdorfer Siedlung im Kreise ihrer Familie Diamantene Hochzeit feiern. Sieben Kinder, elf Enkel und ein Urenkel werden gratulieren und für Stimmung sorgen.

Geheiratet haben die Kleiners am 22. August 1954 und haben seit dieser Zeit in mehreren Orten im Kreis Düren gewohnt.

Horst Kleiner teilt das Schicksal so vieler Kinder der Kriegs- und Nachkriegsgeneration. In der Nähe der schlesischen Stadt Breslau geboren, musste er fliehen. Über familiäre Beziehungen der Mutter kam er in den Raum Aachen. Von dort aus ging es nach Derichsweiler, wo er auch die Schule besuchte.

Eine Lehre zum Dreher bei der Firma Kelzenberg&Co. schloss sich ebenso an wie weitere Stationen im Beruf bei verschiedenen Firmen im Dürener Raum.

Auch kirchliche Feste können zur Ehe führen. Diese Erfahrung machte Horst Kleiner, als er mit einem Freund zum Marienfest nach Üdingen radelte. Dort lernte er beim Tanz Sofia kennen. Und dann ging alles sehr schnell. Als 19-Jähriger führte Kleiner seine Sofia bereits zum Standesamt. Und schon bald folgten die ersten Kinder. Müddersheim und Eschweiler über Feld waren weitere Wohnorte. „Ich war ‚ne Duvvejeck‘“, erzählt Kleiner, wie er in Müddersheim einen Brieftaubenzuchtverein mit auf die Beine stellte.

Eng verbunden war er auch dem Jugendfußball. Er betreute als Trainer mehrere Mannschaften, nicht zuletzt, weil Sohn Guido auch dem runden Leder frönte.

Familienmittelpunkt

Leider ist die Gesundheit von Ehefrau Sofia angegriffen, so dass sich das Leben des Ehepaares auf das Haus in der Rölsdorfer Siedlung konzentriert. „Hier ist der Mittelpunkt unserer Familie“, betonen die Eheleute.

(fjs)