Düren: Dachsanierung verzögert sich

Düren: Dachsanierung verzögert sich

Die Dürener SPD wirft der Stadtverwaltung vor, im Zusammenhang mit einer Dachsanierung in der kleinen Gürzenicher Sporthalle Geld zu verschwenden.

Das Hallendach sei derzeit nicht ausreichend gedämmt. Deshalb würde „Heizenergie vergeudet”, klagt der Fraktionsvorsitzende der SPD, Henner Schmidt.

„Die Wärme kann ungehindert oben austreten”, sagt der Gürzenicher und fragt sich, warum die Hallensanierung nicht längst über die Bühne sei.

„Wenn das Rathaus eine solche Maßnahme nicht in einem Jahr schultern kann, wie sollen dann die anderen großen energetischen Maßnahmen aus dem Konjunkturpaket über die Bühne gebracht werden?” Die Stadt weist die Vorwürfe zurück. Die Sanierung verzögere sich, weil eine „völlig neue Konstruktion notwendig ist”.

Heute seien Dächer „ganz anders ausgestattet als früher”. Ein Unternehmen sei beauftragt. Die Alternative sei gewesen, die Halle zu schließen, so der Sprecher. Nächstes Jahr zu Ostern sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Mehr von Aachener Nachrichten