Rölsdorf: Buuresitzung der KG „Kick ens“ lockt Publikum

Rölsdorf : Buuresitzung der KG „Kick ens“ lockt Publikum

Was als einmalige Veranstaltung zum Vereinsjubiläum geplant war, ging in die 16. Runde. Die Buuresitzung der KG „Kick ens“ hat von ihrer Anziehungskraft noch nichts verloren. Gleich zweimal war der Saal Gohr voll besetzt, als Autor und Regisseur Hans-Jürgen Baum die Kult-Gaststätte „Wisse Kappes“ wieder zum Mittelpunkt machte.

Er griff damit den „roten Faden“ auf, der sich von Anfang an durch das Geschehen in Rölsdorf um die Zeit vor dem ersten Weltkrieg zieht. Diesmal war „Die Einquartierung“ das Thema, an dem sich das fast 50 Personen umfassende Ensemble in vielen Facetten abarbeiten konnte.

Natürlich schaute auch die Wirtin Frau Walterscheid (Agnes Kirchbaum) nach einem schmucken Offizier. Vielleicht ist auch der Vater für die uneheliche Enkelin Apolonia (Frank Bund) dabei und wird „Harperscheidts Trina us Brangebersch“ (Andrea Bongenberg) endlich einen Mann finden? Zwei Sänger (Tom Prumbach und Rolf Weber) sind dabei und Manes (Helmut Knabel) — in die Jahre gekommener Kalfaktor im „Wisse Kappes“ und inzwischen zum Schützenhauptmann aufgestiegen — hat das Schützenfest im Auge. Knubbels Hein (Waltraud Krämer) wie auch die Rölsdorfer Frauengemeinschaft harren der Dinge, die da kommen werden.

Und die sind gefundene Steilvorlagen für die „Zwei Bedröpte“ (Agnes Kirschbaum, Christa Knillmann), „Zillekovens Züff“ (Silvia Paschke) und „Therese von Zitzewitz (Marina Schloemer). Und schließlich kommt „Marie Popage mit ihren Mädchen“ vorbei, bevor nach fast fünf Stunden das musikalische Finale naht. Die dritte und letzte Vorstellung findet am Sonntag, 11 Uhr, statt.

(fjs)
Mehr von Aachener Nachrichten