In Düren regnet es nur Konfetti: Bunte Gruppen ziehen mit lauter Leckerchen durch die Stadt

In Düren regnet es nur Konfetti : Bunte Gruppen ziehen mit lauter Leckerchen durch die Stadt

Prinz Heinz I. hatte am Sonntagmorgen extra noch mit Petrus telefoniert. „Und der hat mir zugesichert, dass er das Wasser jetzt laufen lässt, es dann aber pünktlich zum Zug abstellt“, erzählte er. Und Petrus hat sein Wort gehalten.

Und die Plastiktüte die eine Dame der Prinzengruppe zum Schutz ihres schicken Hutes übergestülpt hatte, hätte in der Tasche bleiben können. Ihre Gruppe war ein Hingucker im Zug, denn jeder trug einen anderen Hut, persönlich, abwechslungsreich und teils humorvoll gestaltet – von Hühnchen bis zum Krönchen, vom Kölner Dom bis zum Geweih und ganz vielen funkelnden Steinchen. Eisköniginnen, Zauberer mit reichlich Konfetti in den Kanonen, Fahnenschwenker, Musikkapellen, Footballspieler, Bauarbeiter und Smilies bereicherten den Zug. Auch eine Abordnung aus Dürens französischer Partnerstadt Valenciennes hatte sich anlässlich 60 Jahren Städtepartnerschaft mit unters jecke Volk gemischt und die Europaabgeordnete Sabine Verheyen (CDU) schmiss Kamelle vom Wagen in die Menge.

Den einzigen Mottowagen stellte einmal mehr die KG „Südinsulaner“, die sich mit den Klagen um die Platzvergabe auf dem Annakirmesplatz auseinandersetzte und in ihrer Jux-Verlosung als ersten Hauptgewinn einen Standplatz verloste.

Mehr Bilder vom Karneval am Wochenende finden Sie auf den folgenden Seiten und in der Dienstagsausgabe.

(smb)
Mehr von Aachener Nachrichten