1. Lokales
  2. Düren

Bürgerbüro: Stadt zieht positive Bilanz

Bürgerbüro: Stadt zieht positive Bilanz

Düren (an-o/wey) - "Bürgernähe", "Stadt der kurzen Wege" und "Service" sind Begriffe, die bei der Eröffnung des Bürgerbüros in der alten Stadtsparkasse häufig fielen. Ein halbes Jahr ist seitdem vergangen. Zeit für die Stadt und Büroleiter Hans-Jörg Feltes, eine erste Bilanz zu ziehen. Und die fällt durchweg positiv aus.

mA rlShtace thgän eni iansBkefter mit red ticsfAfuhr rI"eh ungnMei its nus .gwichti" Drnai rwa nodelsgfe zu en:difn "Ihc iedfn sad rboreBüürg serh tgu. naM knan sihc uach lma fau end lnSthüe ursnahue - inb 95 raheJ ."lta Aneedr eblnto den nltelo eivrceS dun ecidrlnhuef a,ebteirtMri rttzo aisbmeSsatg.tra eTolttie ftclhiühlteraN tgib se achu eniieg p:iitkrkntKeu einE uieetlKnntetdo udn nie milckueWar nlf,ehe soeenb nei eFrhardsnäadtr vor dem aEingg.n cuAh tiaenzretWe vno sbi uz 25 Minutne rwdnee enmitor. ertsetlAim sgajnHör eetslF pcareshrv srgtnee reBsunesg cdurh eedanr .ntsÖuffzengieBnis ttiMe mtrSebeep uenrwd 56275. ueshecB itsreigr.ter eDr effeno gmaasSt edrew tug eennoamgmn, ehßi e.s emhirnmI tuenztn apnkp 08 rseonePn rpo ecoWh edsesi bgA.tone iEn ierwitghc ktspeA dse üegsrbürBor sie ahuc ide rtieerra"Bieer,hf"i so ürieBrtgseemr uPla rLaeu. Sowolh ürf rlaeuflrhhstolR asl uach ürf eüttrM mit darnKeiengw eis die ieelvtelecsSr rde ttSad lrbmo"psloe "bcrri.aheer rgelgzudgZnanrhisFEe-reu bontpgtetaeAels äezn:lh g,Alalabrbfntue usdannecFh, fuetKonevrkarrva für eveeonennnstrlagti,ruSan ehuspsmMous, egnRinhgeleeeennn,eatt geefrniBu vno ubnrRnüneugfkdeh udn lnürcaiht der iBrhcee sed ighmeaeeln wEieonmtamrdhesele.n dJeen rntese othwiMct im ontaM ridw niee uarBngte ieb Eaegeeg-rrnslFnidguhz agntb.oeen