BTV holt 20 Titel bei Leichtathletik-Meisterschaften

Dürener Leichtathletik-Meisterschaften : BTV holt gleich 20 Kreismeister-Titel

Am vergangenen Mittwoch trafen sich die jungen Leichtathleten der Jahrgänge 2003 bis 2008, um im Rahmen des 34. Schülersportfestes der LGO Euskirchen ihre Dürener Meisterschaften auszutragen.

Bei recht guten Wetter kämpften die Jungen und Mädchen der Dürener Vereine Birkesdorfer TV, TV Obermaubach und Dürener TV um die besten Plätze und persönlichen Bestleistungen.

Bei den Mädchen U14 dominierten die Mädchen des Birkesdorfer TV und des TV Obermaubach. Die Birkesdorferinnen Sarah Kastenholz und Flora Reimbold teilten bei den W13 die Siege in fast allen Disziplinen sowie neun Kreismeister-Titel untereinander auf. Sarah entschied den Hochsprung (1,43 Meter), Ballwurf (59,50 Meter, Regionsrekord) und die 60 Meter Hürden (10,46 Sekunden) mit jeweils neuer Bestleistung sowie das Kugelstoßen für sich. Ihre Vereinskameradin Flora holte sich in fünf Disziplinen den Kreistitel und vier Gesamtsiege. Am meisten freute sie sich über eine Bestzeit im 75-Meter-Lauf ( 10,32 Sekunden). Auch im Speerwurf (24,73 Meter) und mit dem Diskus ( 20,38 Meter) erreichte sie neue Bestweiten, außerdem sprang sie 4,21Meter weit. Kira Vespermann vom gleichen Verein lief die 75 Meter in 10,97 Sekunden (Platz 3). Dritte wurde sie auch im Weitsprung (4,07 Meter).

Dauerkonkurrenten

In der gleichen Altersklasse erzielte Annik Löhr vom Dürener TV im Ballwurf mit einer neuen Bestweite von 33,0 Meter und dem zweiten Platz ihr bestes Ergebnis. Die gleichaltrige Finja Lehmann (ebenfalls DTV) steigerte sich als jeweils Dritte im Hochsprung auf 1,28 Meter und im Weitsprung auf 4,11 Meter.

Bei den W12 war Johanna Schwesig (2006) vom TV Obermaubach besonders erfolgreich. Sie holte sich vier Kreismeister-Titel: im 75-Meter-Sprint in neuer Bestzeit von bemerkenswerten 10,19 Sekunden, über 60 Meter Hürden (10,90 Sekunden) sowie im Kugelstoßen (8,51Meter) und mit dem Diskus (19,97 Meter). Im Hoch- und Weitsprung belegte sie jeweils Platz 3.

Dreimal Erste war Vereinskameradin Jolie Utecht im Hochsprung (1,43 Meter), Speerwerfen (25,53 Meter) und über 800 Meter (02:47,18 Minuten).

Finja Stupp vom Dürener TV erlangte mit 4,82 Metern im Weitsprung und 38,50 Metern mit dem Wurfball zwei Mal den Kreismeister-Titel. Über 75 Meter musste sie trotz guter 10,43 Sekunden (Vorlauf:10,40) ihrer Dauerkonkurrentin Johanna Schwesig deutlich den Vortritt lassen. Im Hochsprung wurde sie mit 1,37 Meter Dritte.

Lea Kaldenbach vom TV Obermaubach wurde jeweils Zweite der Kreiswertung über die Hürden (1,68 Meter) und im Speerwerfen (21,94 Meter) sowie Dritte im Sprint und im Ballwurf. Vereinskameradin Nele Berkhauer wurde Zweite des Kreises im Ballwurf mit guten 37,50 Metern sowie Dritte im Weitsprung (4,29 Meter) und Speerwurf.

Schnitzer mit fünf Titeln

Bei den Jungen M13 gingen fünf Titel an Silas Schnitzer vom Birkesdorfer TV: Er gewann sowohl den Sprint, als auch Weit- und Hochsprung und zeigte vor allem ansprechende Leistungen mit dem Diskus ( 19,01 Meter ) und dem Speer (29,56 Meter).Auch in der Altersklasse U12 waren einige Dürener erfolgreich am Start: Tolle Leistungen zeigte Andreas Hecht vom TV Obermaubach mit vier Kreismeister-Titeln bei den M10 im Sprint, Hoch- und Weitsprung sowie über 800 Meter, wobei besonders 7,95 Sekunden über 50 Meter und 1,12 Meter im Hochsprung hervorzuheben sind.

Eva Zuza (W10) vom BTV kam dreimal auf das oberste Treppchen. Sie wurde im Weitsprung ( 2,62 Meter ), Ballwurf ( 24,50 Meter ) und 50-Meter-Lauf in 9,43 Sekunden Kreismeisterin. Auch Vereinskamerad Kann Keanu Kara (M11) freute sich über den Titel in diesen drei Disziplinen.

Keine Kreismeisterschaften, aber erfolgreiche Wettkämpfe trugen gleichzeitig die Athleten der Altersklasse U16 in Euskirchen aus. In der Altersklasse M15 siegte Bendix Lehmann vom Dürener TV im Speerwerfen mit 37,46 Meter vor Mika Stupp mit 27,87 Meter, der sich über 100 Meter als Dritter mit 12,79 Sekunden deutlich verbessert und engagierter zeigte.

Der Birkesdorfer Nils Braun (M15) freute sich gleich über vier Bestleistungen in vier Starts.

Mehr von Aachener Nachrichten