Brennendes Auto verursacht in Düren 22.000-Euro-Schaden

Weitere Fahrzeuge beschädigt : Brennendes Auto verursacht 22.000-Euro-Schaden

Ein brennendes Auto hat in Düren einen Schaden von rund 22.000 Euro verursacht. Warum das Auto in Flammen aufging, ist bislang nicht klar. Durch die Hitzeeinwirkung wurden weitere Fahrzeuge beschädigt.

Wie die Polizei berichtet, bemerkte ein Autofahrer am frühen Freitagmorgen, dass sich auf dem Miesheimer Weg große Rauchwolken gebildet hatten. Er erkannte, dass aus dem Motorraum eines geparkten Autos Flammen schlugen und verständigte gegen 5.30 Uhr die Feuerwehr.

Die Feuerwehrleute löschten die Flammen und verhinderten ein Übertreten des Feuers auf weitere Fahrzeuge. Durch die starke Hitzeeinwirkung wurden die unmittelbar daneben geparkten Autos trotzdem beschädigt.

Zur Klärung der Brandursache stellte die Polizei den Wagen sicher. Es entstand ein Gesamtschaden von mehr als 22.000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten