Düren: Böling: „Krankenhaus-Aufsichtsrat ist reine Geldschneiderei”

Düren: Böling: „Krankenhaus-Aufsichtsrat ist reine Geldschneiderei”

Die Größe des Aufsichtsrates für das Dürener Krankenhaus (18 Mitglieder) kritisiert der Dürener Stadtverordnete Lothar Böling. „Die Größe hat nichts mit der Beteiligung der kleinen Fraktionen FDP und Grüne zu tun. Hier handelt es sich um bloße Geldschneiderei.”

Die 18 Mitglieder (9 von der Stadt und 9 vom Kreis) gebe es schließlich erst seit der letzten Kommunalwahl. Zuvor habe der Aufsichtsrat nur 14 Mitglieder gehabt.

Böling: „Nichts hätte dagegen gesprochen, wenn CDU und SPD auf je einen Aufsichtsrat verzichtet hätten. Aber da offensichtlich weder bei der CDU noch bei der SPD jemand auf seine 250 Euro Sitzungsgeld verzichten wollte, wurde der Aufsichtsrat einfach vergrößert.”

Diese zusätzlichen Kosten müssten nun vom Personal zusätzlich erwirtschaftet werden.

Mehr von Aachener Nachrichten