Aldenhoven: Betrunkene Männer greifen Polizisten an

Aldenhoven: Betrunkene Männer greifen Polizisten an

Zwei betrunkene Männer haben am Montagnachmittag nach einer „Spritztour” auf einem Motorroller zwei Polizisten angegriffen.

Gegen 18.30 Uhr waren drei Männer auf einem Motorroller am Kapellenplatz unterwegs. Hupend, ohne Helm auf dem Kopf, ohne gültiges Versicherungskennzeichen und mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr das Trio durch den Ort.

Inzwischen waren mehrere Hinweise besorgter Bürger auf der Leitstelle eingegangen. Zudem hatte ein Beamter die gefährliche Situation bemerkt und die jungen Männer, einen 31-Jährigen und zwei 20-Jährige aus Aldenhoven, auf der Kapuzinerstraße angehalten.

Die Männer reagierten sehr aggressiv. Ein sich zufällig in der Nähe aufhaltender Polizeibeamter, der privat unterwegs war, bemerkte das Geschehen und unterstützte seinen Kollegen.

Der 31-Jährige und einer der beiden 20-Jährigen beleidigten die Polizisten. Danach versuchten die beiden zu flüchten und griffen die Beamten schließlich sogar an.

Sie konnten jedoch von den Polizisten überwältigt und gefesselt werden. Da die Männer sehr betrunken waren und der 31-Jährige offenbar unter Drogen stand, wurden ihnen Blutproben entnommen.

Zur Ausnüchterung wurden die zwei Männer in eine Zelle gesperrt, wo sie sich weiter austobten. Zwischenzeitlich war noch eine verbotene Softairpistole sichergestellt worden, die die Männer bei der Festnahme ins Gebüsch geworfen hatten. Außerdem liegen Hinweise vor, dass keiner der Männer einen Führerschein besaß. Die Polizei hat den Motorroller sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Mehr von Aachener Nachrichten