Düren: Bertelsmann-Tochter Arvato baut in Düren an und schafft 70 neue Jobs

Düren : Bertelsmann-Tochter Arvato baut in Düren an und schafft 70 neue Jobs

Die Bertelsmann-Tochter Arvato wird ihren Standort im Gewerbegebiet „Im großen Tal“ an der A4 weiter ausbauen und nach eigenen Angaben voraussichtlich 70 neue Arbeitsplätze schaffen. Derzeit sind in den verschiedenen Geschäftseinheiten am Standort bereits 350 Mitarbeiter beschäftigt. Damit ist das Logistikzentrum Düren schon heute das größte von Arvato in Europa.

„Das ist ein gutes Signal für den Wirtschaftsstandort Düren“, freut sich der städtische Kämmerer und Chef der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Thomas Hissel. Er zeige, dass die Entscheidung von Arvato, sich vor Jahren in Düren direkt an der A4 anzusiedeln, strategisch goldrichtig war.

Bis Juli entsteht auf einer bereits firmeneigenen Erweiterungsfläche eine weitere Halle mit einer Grundfläche von 11.000 Quadratmetern, teilt das Unternehmen mit. Damit vergrößert Arvato seine Logistikfläche in Düren auf künftig 85.000 Quadratmeter. Die Kapazitätserweiterung wird nach Unternehmensangaben erforderlich, weil sich ein weltweit führender Kosmetik- und Beautykonzern entschlossen hat, über das Logistikzentrum Düren künftig 50 Prozent mehr an Parfüms, Cremes und sonstigen Schönheits- und Wellnessprodukten zu vertreiben. Er wird dann rund 50.000 Quadratmeter Hallenfläche nutzen.

Dem Vernehmen nach handelt es sich um den US-Kosmetikkonzern Coty, der so namhafte Marken wie Calvin Klein, Chloé, Gucci, Hugo Boss, Davidoff und Lancaster zu seinem Portfolio zählt.

Beliefern weltweit

Der Standort Düren werde damit zu einem der wichtigsten Verteilzentren von Arvato für Schönheitsprodukte mit Lösungen und Infrastruktur, die speziell auf die Anforderungen der Branche und des Kunden ausgerichtet sind, erklärt Stefan Mayer aus der Arvato-Geschäftsführung. Von Düren aus wird Arvato täglich den Handel in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Benelux-Ländern, Italien, Osteuropa und Skandinavien mit Schönheitsprodukten versorgen. „Zudem beliefern wir weltweit in mehr als 70 Ländern im Auftrag unseres Kunden den Reiseeinzelhandel von Düren aus“, gibt Mayer bekannt. Künftig komme dann noch die Versorgung der Regionallager unter anderem in Spanien und England hinzu.

Die Schönheitsprodukte werden bei Arvato in Düren verpackt und entsprechend der Kundenvorgaben gekennzeichnet. Auch Marketing-Material wie beispielsweise Parfüm- oder Kosmetikproben werden in den Warenfluss integriert. Zur Höhe der Investition machte das Unternehmen am Montag auch auf Nachfrage keine Angaben.

Die Belegschaft wurde bereits in der vergangenen Woche im Rahmen einer Betriebsversammlung über die positive Entwicklung informiert. Bis zur Fertigstellung der neuen Halle nutzt Arvato noch ein angemietetes Außenlager in Krefeld.