Benny Brown gibt Workshops für Trompeter

Workshops und Konzert : Trompetenunterricht mit Benny Brown

Gute Nachrichten für Trompeter und solche, die es werden wollen: In Kooperation mit dem Konzertforum Cappella Villa Duria, dem Landesblasorchester NRW des Volksmusikerbundes NRW, bietet die Musikschule Düren unter dem Titel „Crossover – Focus Trompete“ im Mai Workshops mit dem renommierten Instrumentalsolisten Benny Brown an, für die man sich jetzt bereits anmelden kann.

Benny Brown ist einer der führenden Trompeter Deutschlands und wird auf Einladung von Renold Quade von Freitag, 10. Mai, bis Sonntag, 12. Mai, zu Gast in Düren sein.

Benny Brown, 1983 in Münster (Westf.) geboren, aufgewachsen in einer Musikerfamilie, erlernte zunächst das Klavierspiel, bevor er im Alter von 16 Jahren die Trompete für sich entdeckte. Nach nur vier Jahren klassischem Trompetenunterricht bei Achim Böder und viel lokaler Orchesterpraxis wurde er schon als Wehrpflichtiger sofort erster Flügelhornist und Trompeter im Luftwaffenmusikkorps III, Münster.

2004 zog es ihn zum Trompetenstudium nach Hamburg, wo er bei Ingolf Burkhardt (Jazz), Lennart Axelsson (Lead) und Eckhard Schmidt (Klassik) lernen durfte. Parallel absolvierte er unter anderem im Bundesjugendjazzorchester mit Peter Herbolzheimer erste internationale Tourneen.

Die Liste seiner Live- und Studio-Engagements als freier Trompeter ist heute schier endlos: von der NDR-Big-Band, dem Ed-Partyka-Jazz-Orchestra, der Roger-Cicero-Big-Band, Nils Landgren oder Ack van Rooyen, Revolverheld, Howard Carpendale, Heino, Fette Hupe oder dem Enrique-Crespo-Brass-Ensemble über Musicals in der Staatsoper Hannover bis zu seiner eigenen Formation, der Benny-Brown-Band, in der er auch als Komponist in Erscheinung tritt.

Seit 2015 ist Benny Brown Lehrbeauftragter für Bigband an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, seit 2018 Dozent für Hauptfach Jazztrompete an der Musikhochschule in Hannover.

Zu den Workshops in Düren wird nach folgenden Schwerpunkten eingeladen:

  • Samstag, 11. Mai: Benny Brown und „Junge Trompeter“, etwa im Alter von etwa 10 bis 14 Jahren.
  • Samstag, 11. Mai: Benny Brown und Workshop „Trompete“ – ohne Altersbegrenzung.
  • Freitag, 10. Mai: Benny Brown und „Meisterkurs Trompete“ – für Fortgeschrittene und Studenten.

Die Inhalte der Workshops schöpfen aus Themen wie: „Basics“ (Einspielkonzepte, Ansatz, Stütze, Atmung, Haltung, Technik, etc.), „Das Üben“, „Die Klangvielfalt des Instrumentes in Klassik und Jazz“, „Ensemblespiel“.

Ab sofort sind Anmeldungen möglich. Dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten wird für Workshops und Konzert eine nur sehr geringe Gebühr erhoben, altersdifferenziert zwischen 8 und 16 Euro.

Das Konzert am Sonntag, 12. Mai, 18 Uhr, im Rahmen der Musikreihe „Harmoniemusik“ der Cappella Villa Duria präsentiert den Solisten zudem mit dem Landesblasorchester NRW und dem Sinfonischen Blasorchester der Musikschule Düren. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Harry James, Benny Golson, Thorsten Wollmann und Richard Hellenthal.

Weitere Infos: musikschule@dueren.de.

Mehr von Aachener Nachrichten