Oberzier: Benefiztag beim BC Oberzier für Familie von Mike Drömmer

Oberzier : Benefiztag beim BC Oberzier für Familie von Mike Drömmer

„Mike Drömmer war ein Vereinsmensch, der sich nicht zu schade war, immer mit anzupacken, wenn Not am Mann war“, betonte Thomas Klein, Geschäftsführer des BC Oberzier anlässlich des Benefiztages für die Familie von Michael Drömmer.

Er war Mitte September dieses Jahres auf tragische Weise bei einem Unfall ums Leben gekommen und hinterlässt eine Frau und zwei Töchter. „Michael Drömmer war viele Jahre im Fußball aktiv tätig und hat unter anderem die Damen-Mannschaft des BC Oberzier trainiert. Er war nicht nur Trainer und Vereinskollege, er war auch ein Freund“, fügte Peter Hugo, der Vorsitzende des BCO, hinzu.

Unter den mehr als 400 Gästen, die Solidarität zeigten, waren nicht nur befreundete Vereine, Bekannte, Freunde und Arbeitskollegen, sondern auch der Vorstand seines Arbeitgebers Niederauer Mühle mit Geschäftsführer Holger Autenrieb und dessen Ehefrau Christiane sowie Verkaufsleiter Harald Ensmann, der Kreisfußballvorstand und Ortsvorsteher Heinz-Josef Wirtz.

Die Idee, diesen Tag ins Leben zu rufen, kam vom FC Niederau mit Unterstützung der Papierfabrik Niederauer Mühle, die neben den Helfern des BC Oberzier ebenfalls maßgeblich an der Organisation und Umsetzung beteiligt war. Natürlich rollte auch das runde Leder an diesem Tag.

Die Ergebnisse

Die F1 der SG an der Sophienhöhe unterlag der F1 des FC Düren Niederau 1:4. U16 Teams von Alemannia Aachen gegen eine Mixed Mannschaft 2:1, ein gemischtes Seniorenteam von BC Oberzier/SV Niederzier verlor den Landesligisten FC Düren Niederau 3:6. Den Abschluss bildete ein Ligaspiel von Dömmers Damenmannschaft gegen den TuS Jüngersdorf, das 2:3 endete.

Überwältigt von der großen Resonanz und der Bereitschaft, der Familie in schweren Zeiten zur Seite zu stehen, zeigte sich Thomas Klein nach der Veranstaltung: „Man hat heute auch viele Leute getroffen, die lange nicht mehr auf dem Sportplatz waren. Es ist eine stattliche Summe für die Familie zusammengekommen. Es war ein schöner Tag, leider zu einem sehr traurigen Anlass.“

(Kr.)
Mehr von Aachener Nachrichten