Düren: Beim Kochen das Haus verlassen: Küche in Flammen

Düren: Beim Kochen das Haus verlassen: Küche in Flammen

Weil eine 39-jährige Frau während des Kochens das Haus verlassen hat, musste die Feuerwehr am Dienstag kurz nach 19 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Kirchstraße einen Zimmerbrand löschen. Fünf Personen wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte Rauch in dem Mehrfamilienhaus bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Am Einsatzort stellten die Feuerwehrleute fest, dass ein brennender Topf auf dem Herd die Ursache für das Feuer in der Mietswohnung war.

Die 39-jährige Mieterin räumte spontan ein, dass sie in ihrer Küche gekocht hatte. Sie habe dann aber kurzzeitig, vielleicht für 20 Minuten, die Wohnung verlassen und sei erst auf den Brand aufmerksam geworden, als die Feuerwehr gekommen sei.

Weil sie Rauch eingeatmet hatten, mussten fünf Personen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Neben der 39-Jährigen und ihrem 46 Jahre alten Lebensgefährten musste auch eine 60-jährige Frau vorsorglich stationär behandelt werden.

Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Mehr von Aachener Nachrichten