1. Lokales
  2. Düren

Kreuzau: Bei Marita Köllner geht die Post ab

Kostenpflichtiger Inhalt: Kreuzau : Bei Marita Köllner geht die Post ab

„Von der herrlichen Kölschen Stimmung hier im Kreuzauer Oktober sind unsere Akteure immer wieder angetan“, lobt Jürgen Blum das Publikum auf dem Rheinischen Abend der Kirmesgesellschaft. Der Baas (Vorsitzende) des Stammtischs Kölner Karnevalisten hatte ein breites Spektrum der im Verband organisierten Kölner Künstler mit gebracht. Büttenredner, Tanzgarden und Musiker gaben sich auf der Bühne der Festhalle die Klinke in die Hand.

azueNh ssltchtäsnelrdevbi aewnr auhc dei tbnnkaene tsaägmmeSt edeiwr imt bdi.ae asD uDo olmB„ ndu lr“chBöem chtbrae itm rehim sesepadnn Hti cihSe„ß j,ale ob de hnHo seb eord na„‘hH die rNaner nurd um sad krpaaegn,nösiHnha neBdr ndu tiiBretg cthneeDink,st driewe fua ied teSü.hl eEobns esrtfe eBtediltasn eds :sgrmmoPra irMaat .lelröKn E„t fcsihuss ec“nJuhl, dnrbeitev neie hecte tarefFduhncs itm nde rneuzau,Kre lnlea aonrv edm sstrcäGeeffühhr red teshafeecsmr,lKilsg enariR i.uKcrhmbsa imuklbPu nud üsneKtnlri trnsevdnae ihcs ,lbdin kmau tahet die Könlre knoIe den Slaa ettbrn,ee iehlt es eknine mrhe auf esmine t.lPza

proebKnots

ebNen nde nentnaekb Aeurkten geban eabr cauh sacrantKhchlinwNsee-avu sbopno.rteK oS beiterrill De„ Tpesup mov nLa“d in der enseetlr wdeneernd liiDznspi der erdim.eRe üFr ilehmsckusia enttragulUhn tnroegs unret nremaed die ämrtoestdD ndu csKumlhar.ö In red ttüB swetus nhcti urn elEgn whstiHcet twgeHi(t se)be,ciSihr wie man das lPubumik zum enLach ir.bngt eBrsneode thpeeHnkuö wrnea achu edi fetiuAttr edr nTzgdeaan,r eid GT rzjotpHmepeö dnu öhKcls äceens’nnHh cbaenhtr ied ünBeh zmu b.eben

reD icishnRhee dbeAn ni eruauzK tfuß auf ieemn uigelflänz Trnfeef sde euuezrKra sreeVin itm Mednlgtiire sde mictSshmsat 1999 ni erd ieeKpn Hho„le espK“pa in ölnK. suA med ndilaaegm eialgnun eAbnd ietwcetkelnn schi ni den rJaehn ceeth nhtrduFcenafs.e üFr nde Aitrtftu in eaurzKu heebeniz eid sürlentK sde beenVasrd eniek .eGag eVlei dre stlnürKe nzeunt end bendA las rPobe dun ungerWb für dei ssinSoe.