Rath: Begegnungsstätte: Wie ein echter Krimi mit Höhen und Tiefen

Rath : Begegnungsstätte: Wie ein echter Krimi mit Höhen und Tiefen

Stolz können sie sein, die Rather, auf ihren Männer- und Jünglingsverein (MJV), der schon seit stolzen 110 Jahren im Nideggener Stadtteil aktiv ist. Nach langem Hoffen und jahrelangen Wirren steht nun ein prächtiger Rohbau auf dem Dorfplatz, der Geräte, Möbel und alles, was der MJV für die Feier eines zünftigen Festes braucht, unterbringen kann.

Außerdem befindet sich in dem Gebäude ein separater 30 Quadratmeter großer Raum für Kinder und Jugendliche, die sich hier austoben können.

„Wir reden nicht nur, wir haben in Rath Macher“, sagte der Vorsitzende Volker Laufenberg in seiner Festrede. Gut zwei Monate haben die „Macher“ für den Rohbau gebraucht, in 600 ehrenamtlichen Arbeitsstunden ist der Bau errichtet worden. Die Historie um das Bemühen einer Begegnungsstätte für die Rather Bürger hörte sich aus dem Munde Laufenbergs wie ein echter Krimi mit vielen Höhen und Tiefen an.

Ohne finanzielle Unterstützung funktioniert ein solches Großprojekt nicht. Große und kleine Firmen, sowie private Spenden halfen dem MJV. Wichtig war dabei vor allem der körperliche Einsatz, der von vielen Mitgliedern des Vereins unermüdlich geleistet wurde. Gewürdigt wurde dieser beim Richtfest.

(bel)
Mehr von Aachener Nachrichten