Kreuzau/Berlin: Beach: Silbermedaille für Duo Holtwick-Semmler

Kreuzau/Berlin: Beach: Silbermedaille für Duo Holtwick-Semmler

Trotz widriger Bedingungen schenkten sich beide deutschen Teams im Finale der Beachvolleyball-Europameisterschaft in Berlin nichts. Dabei erwischten Sara Goller und Laura Ludwig gegen Kathrin Holtwick (Kreuzau) und Ilka Semmler jedoch den besseren Start und lagen schnell mit 0:3 in Front.

Doch die Deutschen Meisterinnen steckten nicht auf und kämpften sich zum 11:11 heran. Nun begann ein völlig ausgeglichenes Spiel, beim dem beide Teams bis zum Stand von 20:20 fehlerfrei agierten. Die beiden ersten Satzbälle für Holtwick-Semmler führten nicht zum Erfolg. Es folgte der erste Satzball für Goller-Ludwig, den die beiden Ex-Europameisterinnen dann auch gleich nutzten und zur 1:0 Satzführung (23:25) verwandelten. In Satz zwei agierten Sara und Laura noch sicherer. Katrin und Ilka fanden kein Mittel gegen die druckvollen Aufschläge der Herthaner und lagen schnell mit 10:15 zurück.

Am Ende ging Satz zwei deutlich und verdient mit 16:21 an die neuen Europameisterinnen Goller-Ludwig. Dennoch war auf Seiten von Katrin und Ilka von Enttäuschung nichts zu sehen. Katrin Holtwick brachte es auf den Punkt: „Wir können mit dem Vize-Europameistertitel vollauf zufrieden sein. Wir hatten durch die Verletzung von Ilka eine nicht gerade optimale Vorbereitung und haben dennoch mit dem fünften Platz bei den Grand Slams und der Silbermedaille bei der EM für uns wichtige Erfolge erzielt. Das Ziel hier in Berlin war eine Medaille. Das haben wir sehr souverän gemeistert.”

Mehr von Aachener Nachrichten