Düren: Bauverwaltung: SPD wirft CDU „kommunalpolitisches Versagen” vor

Düren: Bauverwaltung: SPD wirft CDU „kommunalpolitisches Versagen” vor

Eine umfangreiche Tagesordnung ist am Mittwoch im Dürener Rat abzuarbeiten (17 Uhr, Kreishaus). Unter anderem unternehmen die Politiker einen neuen Versuch, im Zusammenhang mit der Wahl eines Chefs für die Bauverwaltung im Rathaus weiter zu kommen.

Die Ampelfraktionen aus SPD, Grünen und FDP favorisieren weiter den Dürener Architekten Udo Klösgen. Ob er aber mehrheitsfähig ist und ob es überhaupt zu einer Abstimmung kommt, ist offen, weil die CDU die Änderung des Stellenplanes auf die Tagesordnung gesetzt hat. Damit soll erreicht werden, dass der neue Bau-Chef nicht im Range eines Beigeordneten, sondern als (geringer dotierter) Dezernent beschäftigt wird.

Unterdessen hat die CDU mehrere Anträge gestellt, unter anderem geht es um weitere Gewerbe- und Baugebiete und die Gestaltung der Schützenstraße, bei der das Gelände eines Parkplatzes erworben werden soll. Für die SPD „dokumentiert die CDU mit ihrer Antragsflut politisches Versagen”. Sie entdecke nun Themen, die sie bisher ignoriert oder bei der Opposition abgebügelt habe. Zudem seien die Anträge oft nicht begründet.