Vettweiß: Aus Soller wird ein Heidedorf: Fest im August

Vettweiß: Aus Soller wird ein Heidedorf: Fest im August

Mit einem neuen Ortsschild betreibt man in Soller geschickt Eigenwerbung: Mit der Bezeichnung „Heidedorf Soller” gibt man sich als Anrainer der Drover Heide zu erkennen.

„Die Idee dazu ist auf einer Dorfkonferenz geboren worden”, sagt Ortsvorsteher Franz Bille. „Wir haben dann Geld gesammelt, das Schild angefertigt und jetzt aufgestellt.”

Und nicht nur das. Parallel dazu hat die Interessengemeinschaft der Ortsvereine in Soller ihr 1. Heidefest geplant, das am 5. August erstmals gefeiert wird. Das Programm ist üppig: So gibt es geführte Wanderungen, auf denen die Mitarbeiter der Biologischen Station und vom Naturschutzbund den Besuchern die Heidelandschaft näherbringen, ein Imkermeister gibt Einblicke in die Welt der Bienen, ein Hobbyarchäologe hält Kurzvorträge über die römischen Wasserleitungen und Großtöpfereien im Soller und Umgebung, zwei weitere Referenten zeigen auf, wie Schafe, Ziegen und Rinder zum Erhalt der Heidelandschaft beitragen.

Abgerundet wird das Programm mit Planwagenfahrten, einem Ponyexpress und speziellen Führungen für Kindern. Mehrere Künstler präsentieren zudem fotografische oder gemalte Impression zur Heide. „Kaum jemand weiß, dass die Drover Heide sich zu 80 Prozent eigentlich auf dem Vettweißer Gemeindegebiet befindet”, sagt Ortsvorsteher Franz Bille. „Die Heide ist eben auch ein Teil von Soller, mit der die meisten Einwohner aufgewachsen sind.” Heute ist die Heide ein Pfund, mit dem man in Soller wuchern möchte.

Ortsvorsteher Franz Bille: „Wir wollen auch mit diesem Fest deutlich machen, dass die Heidelandschaft insbesondere für Familien mit Kindern von großen Interesse sein kann. Und wir setzen eben auch darauf, junge Familien mit Kindern dauerhaft nach Soller zu locken.” Um dieses Ziel zu erreichen, will die IG der Ortsvereine auch das Erscheinungsbild des Ortes weiter verbessern.

Die finanziellen Mittel dafür erhofft man sich von einer besonderen Veranstaltung zum Auftakt des Heidefestes: am Samstag, 4. August, wird um 19 Uhr das Landespolizeiorchester NRW um 19 Uhr in der Kirche von Soller ein Benefizkonzert geben. Symphonische Blasmusik für Jung und Alt wird versprochen, Populäres und Anspruchsvolles von der Klassik bis zur Moderne ist im Programm.

Der Eintritt beträgt 10 Euro. Den Erlös kann die IG der Ortsvereine dann für die Verschönerungsmaßnahmen verwenden.