Düren: Aus Haft entlassen: Mann greift mehrere Polizisten an

Düren : Aus Haft entlassen: Mann greift mehrere Polizisten an

Einen Einsatz, den sie nicht so schnell vergessen werden, haben Polizisten in der Nacht zu Samstag an der Cyriakusstraße erlebt. Haupttäter war ein 29-Jähriger, der erst vor einer Woche aus der Haft entlassen worden war.

Er und seine 30-jährige Partnerin haben die Beamten derart angegriffen, so dass unter anderem Teile der Dienstkleidung zerrissen wurden und Verstärkung anrücken musste. Sieben Polizisten waren nötig, um die Situation zu entschärfen. Alle Beamten wurden leicht verletzt.

usgang der Auseinandersetzung war der Anruf einer 25-jährigen Nachbarin. Sie hatte gegen 2 Uhr das Pärchen aus Rücksicht auf ihr Kind um Ruhe gebeten — daraufhin rastete der 29-Jährige das erste Mal aus. Er ging zur Wohnung der jungen Mutter, brach die Tür ein, schlug der Frau — die ihr Kind auf dem Arm trug — ins Gesicht und fügte ihr im Gesicht auch Kratzer zu.

Die 25-Jährige rief die Polizei. Als die Partnerin des 29-Jährigen den Polizisten die Tür öffnete, ging der Vorbestrafte die Beamten umgehend an, es kam zu einem Kampf. Auch die Frau trat und schlug auf die Polizisten ein, als diese dem Mann Handfesseln anlegen wollten. Erst der Einsatz von Pfefferspray entschärfte die Situation — nicht verschont blieben die Kinder der 30-Jährigen, die alles mit ansehen mussten.

Auf den 29-Jährigen wartet ein Strafverfahren wegen: Beleidigung, Bedrohung, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten