Kreis: Aufgesattelt das Jülicher Land erleben

Kreis : Aufgesattelt das Jülicher Land erleben

Düren Der Brückenkopf-Park Jülich ist am Sonntag, 16. September, Start- und Zielort der Jubiläumsausfahrt des Rad-Aktionstages des Kreises Düren. Zum zehnten Mal lädt Landrat Wolfgang Spelthahn zu der gemütlichen Ausfahrt für die ganze Familie ein.

„Die Radtouren sind stets ein schönes Gemeinschaftserlebnis. Man kommt mit anderen Menschen ins Gespräch, genießt die Bewegung und die frische Luft und lernt womöglich neue Orte im Kreis Düren kennen", sagt Spelthahn.

Ab 9.30 Uhr gibt es am Haupteingang des Parks die kostenlosen Verpflegungspakete für unterwegs. Die blau-gelben Fahrradhelme des Kreises Düren werden dort gegen eine Schutzgebühr von zehn Euro pro Stück abgegeben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wer vor Ort ist, radelt mit. Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr.

Um 10 Uhr heißt es aufsitzen. Angeführt von Tourguides rollt der Konvoi dann in gemächlichem Tempo etwa 36 Kilometer überwiegend über flache Kreisstraßen, Rad- und Wirtschaftswege durchs Jülicher Land. Die Route führt über den Rur-ufer-Radweg und durch die Herzogstadt Jülich in Richtung eines der größten Forschungszentren Europas. Nach der Fahrt durch ein kleines Waldstück geht es weiter Richtung Stetternich, um dort am Fuße der Sophienhöhe gemütlich zu radeln. Nach der Pause im historisch und baukulturell bedeutsamen Rödingen geht es weiter durch die Jülicher Bördelandschaft über Güsten und Spiel bis in die Ortschaft Müntz.

Am Rande der beschaulichen Ortslagen von Hompesch, Boslar und Tetz führt die Rundtour schließlich wieder zurück zum Rurufer-Radweg und anschließend zum Brückenkopf-Park Jülich. In Rödingen ist ein Zwischenstopp mit Verpflegungsausgabe eingeplant. Zum Ausgangspunkt zurückgekehrt, gibt es freien Eintritt in den Brückenkopf-Park, wo ein kostenloser Imbiss und Überraschungen zu erwarten sind. Der Radaktionstag wird von der Initiative „Familie im Kreis Düren — Eine runde Sache!“, die seit nunmehr zehn Jahren aktiv ist, und der Sparkasse Düren unterstützt.

Mehr von Aachener Nachrichten