Düren: Aufbruchserie in Krankenhaus aufgeklärt

Düren: Aufbruchserie in Krankenhaus aufgeklärt

Zwei Serien von Spindaufbrüchen im Lendersdorfer Krankenhaus sind geklärt. Der Tatverdächtige sitzt bereits in Untersuchungshaft wegen anderer Straftaten.

Am 19. November 2011 und am 03. Dezember 2011 war es zum Aufbruch einer Vielzahl von Spinden in dem Krankenhausgebäude an der Renkerstraße gekommen.

Die Spurensuche am Tatort führte nun zur Aufklärung der Delikte. Die Auswertung der Spuren an und in den Spinden ließ keinen Zweifel daran, dass ein 18 Jahre alter Dürener als Täter in Frage kommt. Er war der Polizei bereits wegen anderer Delikte bekannt.

Betroffen von der Aufbruchserie waren vor allem die in dem Krankenhaus beschäftigten Reinigungskräfte, denen aus den Schränken Geld, Mobiltelefone und Dokumente entwendet worden waren.

Maßnahmen gegen den Beschuldigten sind derzeit allerdings nicht erforderlich. Wegen anderer ihm zur Last gelegten Straftaten sitzt er bereits seit Mitte Dezember in Untersuchungshaft. Das nun hinzu kommende Strafverfahren dürfte seinen Aufenthalt in der Justizvollzugsanstalt noch verlängern.

Mehr von Aachener Nachrichten