Arnoldsweilerweg wird wegen eines Brückenabrises ab Mittwoch gesperrt

Brücke wird abgerissen : Arnoldsweilerweg ab Mittwoch gesperrt

Die Arbeiten am zweiten Teilabschnitt der Ostumgehung gehen in die nächste Phase. Am Montag noch wurden zwischen Arnoldsweilerweg (K2) und Bahnstrecke Aachen-Köln die letzten Lärmschutzwände eingebaut. Ab Mittwoch müssen sich Pendler zwischen Arnoldsweiler und Düren zunächst für eine Woche eine alternative Route suchen.

Wie der Landesbetrieb Straßen.NRW mitteilt, soll vom 19. bis 26. Juni die alte Eisenbahnbrücke über den Arnoldsweilerweg abgerissen werden. Dazu muss der Arnoldsweilerweg im Bereich Heerweg komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Die Anwohner können ihre Grundstücke entweder von der Schoellerstraße oder von Arnoldsweiler aus anfahren.

Ab dem 26. Juni soll die K2 dann vorübergehend wieder freigegeben werden – das aber nur für kurze Zeit. Voraussichtlich mit Beginn der Sommerferien wird der Arnoldsweilerweg endgültig gesperrt. Dann beginnen die Vorarbeiten zum Bau der beiden neuen Brücken über die Rurtalbahnstrecke, zum einem die der B56n, zum anderen die des Arnoldsweilerweges.

Ab diesem Zeitpunkt kann der Einkaufsmarkt nur noch aus Richtung Düren/Birkesdorf über Heerweg/Brandströmstraße angefahren werden. Die provisorische Brücke über die Rurtalbahngleise wird im Zuge des Brückenneubaus wieder abgebrochen.

(ja)
Mehr von Aachener Nachrichten