Düren: Arnoldsweilers neue Turnhalle: Ein echtes Schmuckkästchen

Düren: Arnoldsweilers neue Turnhalle: Ein echtes Schmuckkästchen

Über fünf Jahrzehnte ist sie inzwischen alt und dennoch ist die Halle nach der Renovierung ein „Schmuckkästchen”, die vereinseigene Turnhalle des TV Arnoldsweiler.

Nach knapp 15 Monate Bauzeit hatte der TV Arnoldsweiler seine Mitglieder, die beteiligten Firmen und die Zuschussgeber zur Präsentation in die Halle an der Ellener Straße eingeladen. ATV Vorsitzender Richard Jonas dankte all jenen, die zur Verwirklichung dieser Generalüberholung beitrugen, sei es durch finanzielle oder durch materielle Leistungen. Die Räumlichkeiten stehen zukünftig allen Abteilungen zur Verfügung.

Bürgermeister Paul Larue zeigte sich überrascht vom Zustand der Halle nach Abschluss der Arbeiten. Hier seien Mittel der Öffentlichkeit ausgesprochen gut angelegt worden. Der TV Arnoldsweiler sorge für ein breites Sportangebot. Die Führungsgremien des Vereins seien auch in Sportverbänden aktiv tätig und leisteten durch ihre Beiträge wertvolle Arbeit. Bemerkenswert sei auch der stark besetzte Jugendausschuss, der viele Veranstaltungen gemeinsam mit dem ATV-Vorstand vorbereite.

Vorsitzender Richard Jonas gab dem Bürgermeister und den vertretenen Stadtverordneten mit auf den Weg, die Ehrenamtlichen auch in Zukunft anzuerkennen und zu unterstützen, die Jugendaktivitäten zu fördern, die öffentlich geförderten Sportstätten den Vereinen wieder unentgeltlich zur Nutzung zu überlassen und den aktiv Brücken zu bauen zwischen Vereinen und Ganztagsschulen.

Der ATV-Vorsitzende schloss seine Ausführungen mit der Feststellung, „die kommunale Sportförderung ist und bleibe die richtige Investition in die Zukunft der Stadt und der Gemeinden”.

Mehr von Aachener Nachrichten