Düren: Arnoldsweiler übertrumpft Titelverteidiger GFC 09

Düren: Arnoldsweiler übertrumpft Titelverteidiger GFC 09

Die Zeit der deutlichen Ergebnisse bei der Dürener Fußball-Stadtmeisterschaft war vor dem Endspiel abgelaufen. Gastgeber Viktoria Arnoldsweiler und Vorjahressieger GFC Düren 09 begegneten sich am Dienstagabend auf Augenhöhe. Am Ende siegte Arnoldsweiler knapp mit 2:1.

Herausgespielte Tore waren Mangelwahre. Das 1:0 für die „Kleeblätter” aus Arnoldsweiler markierte Daniel Schippers. Der Defensivspieler, der in der vergangenen Saison noch für den GFC gespielt hatte, setzte sich über die Außenbahn durch und zog im Strafraum aus spitzem Winkel ab. Der Ball wurde von einem GFC-Spieler so abgelenkt, dass Schlussmann Holger Dohmen ohne Chance war.

Die Schwarz-Gelben aus Gürzenich kamen schnell zurück. Routinier Edin Hadzic war im Arnoldsweiler Strafraum nur per Foul vom Ball zu trennen. Kevin Toews, in der letzten Saison noch im Viktoria-Trikot unterwegs, verwandelte sicher. Mit 1:1 gingen die Teams in die Kabine.

Kurz nach den Wiederanpfiff war es erneut ein Verteidiger, der Arnoldsweiler in Führung brachte. Nach einem langen Abschlag von Viktoria-Keeper Michael Mybach tauchte Tobias Breuer frei vor GFC-Schlussmann Dohmen auf. Der konnte den Ball zwar abfälschen. Allerdings auf für ihn unglückliche Weise. Der Ball trudelte in hohem Bogen ins Tor. B

itter für den GFC: Kurz vor der Halbzeit musste Torschütze Toews ausgewechselt werden und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Verdacht auf einen Bruch im Sprunggelenk - so lautete die erste Diagnose im schlimmsten Fall.

Schwarz-Weiß Dritter

Platz drei bei der Stadtmeisterschaft belegte der Kreisligist Schwarz-Weiß Düren. Im kleinen Finale bezwang die Truppe von Spielertrainer Tobias Kalscheuer den zwei Klassen höher kickenden FC Niederau mit 8:6 nach Elfmeterschießen. 3:3 hatte es nach 90 Minuten gestanden.