Heimbach: Arbeiten am neuen Heimbacher Feriendorf schreiten voran

Heimbach: Arbeiten am neuen Heimbacher Feriendorf schreiten voran

Die Arbeiten schreiten bei mildem Wetter gut voran, im neuen Heimbacher Feriendorf „Eifeler Tor” wachsen die Bauten in die Höhe.

Ein Musterhaus ist längst fertig und wird häufig besucht. Regelmäßig kommen auch Einheimische und Radfahrer, Motorradfahrer und Wanderer vorbei, um sich die Baufortschritte anzusehen.

Die Baustelle im Hang des Kermeters oberhalb vom Heimbacher Staubecken ist von einem hohen Gitter umgeben, sie wird per Video überwacht. Bauherr ist der niederländische Feriendorf-Entwickler Dormio. Ihm wurde von seiten der Stadtverwaltung zugesagt, den großen Parkplatz am Rursee nutzen zu dürfen.

Im „Eifeler Tor” werden einmal 1150 Betten auf Touristen warten. Gerechnet wird mit 200.000 zusätzlichen Übernachtungsgästen. Es ist fest geplant, dass das Dorf noch in diesem Jahr eröffnet wird.

Mehr von Aachener Nachrichten