Düren: Ansiedlung von P&C wohl perfekt

Düren: Ansiedlung von P&C wohl perfekt

Das Modehaus Peek&Cloppenburg will in Düren eine neue Filiale eröffnen. P&C wird demnach den erweiterten Standort von Wehmeyer am Wirteltorplatz übernehmen. Die Geschäftseröffnung könnte nach einem Umbau möglicherweise schon im Mai erfolgen.

Die entsprechenden Verträge sollen, so verlautete am Mittwoch aus gut informierten Kreisen, bereits unterschrieben sein. Schon in der Vergangenheit hatte das Düsseldorfer Unternehmen mehrfach ein Interesse am Standort Düren bekundet. Entsprechende Pläne sind aber stets daran gescheitert, dass es keine Räumlichkeiten mit entsprechend großer Verkaufsfläche in Düren gab.

Mit der Schließung der Dürener Wehmeyer-Filiale können die Pläne nun realisiert werden. Offenbar wird P&C für die neue Fililale auch Flächen übernehmen, die bisher nicht zur Wehmeyer-Fililale gehörten. Dabei handelt es sich um Flächen in dem Nachbargebäude auf der Ecke Wirteltorplatz/Schenkelstraße. In Düren verspricht man sich mit der Ansiedlung von P&C auch eine deutliche Aufwertung des Bereichs um den Wirteltorplatz. Zudem dürfte P&C viele Kunden in die Rurstadt locken. Das Unternehmen Peek&Cloppenburg KG Düsseldorf wollte sich am Mittwoch auf Anfrage der „DN” noch nicht zu den Plänen äußern.

In der Region ist Peek&Cloppenburg bisher nur mit einer Filiale in Eschweiler vertreten. Für Aufsehen sorgte das Unternehmen unter anderem mit dem Bau des so genannten Weltstadthauses in Köln, einem architektonisch ansprechenden Neubau in der Schildergasse.

Mehr von Aachener Nachrichten