American Footballer aus Düren haben neuen Trainer

American Football : Düren Demons mit neuem Trainer

Nur wenige Tage nach dem Sieg in der NRW-Silvergroup machten die American Footballer der Düren Demons den nächsten Schritt. Kurz nach Saisonende stellte der Club den neuen Cheftrainer für die kommenden zwei Jahre vor.

Mit Sebastian Granderath verpflichtete der Club einen Football-Enthusiasten aus Aachen, der bei den Dämonen zu seinem ersten Engagement als Head-Coach antreten wird. Der 35-jährige Trainer hat selber bei Vereinen wie Duisburg, Aachen, Düsseldorf, Mülheim sowie in der NRW-Auswahl als Spieler Erfahrungen sammeln können und geht nun den nächsten Schritt in seiner Karriere.

„Es ist meine erste Station als Trainer, aber ich bin mit einem sehr engagierten und begeisterungsfähigem Trainerstab am Werk, und das macht schon jetzt sehr viel Spaß“, sagte Granderath. „Die Vorbereitung auf die neue Saison fängt immer mit dem Abpfiff des letzten Spieles der alten Runde statt“, sagte er weiter. „Daher bin ich schon heute mit meinen Trainerassistenten in den Details für den Start in die Trainingszeit ab November.“

„Für uns war es wichtig, einen Trainer von außen zu engagieren“, meinte Demons-Präsident Christian Kramer. „Wir wollen neuen Wind in unserem Verein, und mit Sebastian haben wir einen hungrigen Coach, der mit großer Entschlossenheit seinen Job machen wird, verpflichten können“.

Am 29. Oktober stellen die Demons ihren neuen Trainer und seine „Vision 2019“ bei einem offenen Teammeeting vor. Es findet in der Bowl’n’Lounge in Niederzier statt. Beginn der Veranstaltung ist um 18.30 Uhr.

Mehr von Aachener Nachrichten