Düren: Am Steuer zusammengesackt: Mann stirbt in Hoven

Düren: Am Steuer zusammengesackt: Mann stirbt in Hoven

Tragisches Ende einer Autofahrt: Nachdem er einen Unfall gebaut hat, ist am Samstagnachmittag ein 59 Jahre alter Autofahrer aus Merzenich tot am Steuer seines Autos zusammengesackt.

Woran der Mann starb, ist bislang ungeklärt, die Polizei geht von einem internistischen Notfall aus.

Der Mann aus Merzenich war gegen 16.10 Uhr mit seinem Transporter auf der Birkesdorfer Straße in Richtung Merken unterwegs. Als er den Ortsausgang erreichte, kam ihm ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Hürtgenwald entgegen.

Dieser bemerkte, wie der 59-Jährige hinter dem Steuer zusammen sackte und nach rechts auf die Beifahrerseite fiel. Das Fahrzeug fuhr daraufhin ungelenkt nach links, streifte den Wagen des 38-Jährigen leicht und kam schließlich neben der Fahrbahn an einem Maschendrahtzaun zum Stillstand.

Mehrere Personen eilten dem Verunglückten zu Hilfe. Der Notarzt, der nur wenige Minuten später an der Unfallstelle eintraf, übernahm die weitere Behandlung und veranlasste den Transport ins Krankenhaus, wo der Merzenicher kurze Zeit später verstarb. Der entstandene Schaden wird auf etwa 2600 Euro geschätzt.

Mehr von Aachener Nachrichten