Morschenich/Manheim: Aktivisten kündigen „zivilen Ungehorsam“ an

Morschenich/Manheim: Aktivisten kündigen „zivilen Ungehorsam“ an

Mit „zivilem Ungehorsam“ und „direkten Aktionen gegen die Kohleinfrastruktur“ wollen die Klimaaktivisten, die sich am Rande des Hambacher Forstes auf einer Wiese bei Morschenich niedergelassen haben, den reibungslosen Ablauf der Braunkohleinfrastruktur „mächtig durcheinanderbringen“.

Das kündigen die Aktivisten auf ihrer Internetseite www.hambacherforst.blogsport.de für das Klimacamp Ende August/Anfang September an.

Die Braunkohleaktivisten, die im vergangenen Jahr den Hambacher Forst besetzt hatten, rufen Unterstützer aus Europa auf, im August ins Klimacamp bei Manheim zu kommen. Vom 23. August bis zum 2. September wollen sie dort gegen den Abbau von Braunkohle demonstrieren, spezielle Aktionstage zur Störung der Braunkohleinfrastruktur soll es laut Internetseite vom 30. August bis zum 2. September geben.

(smb)
Mehr von Aachener Nachrichten