Düren: Abschlusskonzert mit einem der besten Saxofonisten weltweit

Düren: Abschlusskonzert mit einem der besten Saxofonisten weltweit

Zum Abschluss der diesjährigen Dürener Jazztage warten die Veranstalter mit einem ganz besonderen Leckerbissen auf: Am Sonntag, 16. August, gastiert der englische Ausnahmesaxofonist Courtney Pine in der Christuskirche.

Wie bei allen Events der Jazztage ist der Eintritt zu dem ganz besonderen Konzert frei. Ermöglicht wird das durch die Unterstützung der Sparda-Bank West eG, die in Düren eine Filiale in der Kölnstraße 24 unterhält.

Das Kreditinstitut sponsert bereits zum dritten Mal das Abschlusskonzert der Jazztage. Filialleiter Reinhard Wollgarten: „Unser Haus identifiziert sich mit der Stadt Düren und den Menschen, die hier leben. Daher ist uns eine besondere Freude, einen der renommiertesten Vertreter des jungen Jazz in Europa präsentieren zu können.”.

Courtney Pine wird in erster Linie Stücke aus dem neuen Album „Transition in Tradition” - eine Hommage an den legendären Pionier des New Orleans Jazz, Sydney Bechet („Petite Fleur”, „Summertime”) spielen. Der Saxofonist, der auch die Bassklarinette beherrscht, wird von Alex Wilson (Klavier), Robert Fordjour (Schlagzeug), Omar Puente (Geige), Darren Taylor (Bass) und Cameron Pierre (Gitarre) begleitet.

Mehr von Aachener Nachrichten