Düren: Abfluss in die Rur bleibt hoch

Düren : Abfluss in die Rur bleibt hoch

Angesichts der starken Regenfälle hatte der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) die Abgabe aus dem Talsperrensystem am Donnerstag auf 60 Kubikmeter pro Sekunde erhöht.

Inzwischen sind die Zuflüsse auf 40 Kubikmeter pro Sekunde gesunken, so dass sich eine fallende Tendenz in den Stauanlagen ergibt. Die Abgabe von 60 Kubikmeter müsse dennoch voraussichtlich bis Donnerstag beibehalten werden, teilt der WVER mit.