Düren: 85-Jähriger ist außer Lebensgefahr

Düren: 85-Jähriger ist außer Lebensgefahr

Der 85-jährige Dürener, der Dienstag nach dem Kontakt mit dem verbotenen Pflanzenschutzmittel E 605 in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste, befindet sich nach „DN”-Informationen nicht mehr in Lebensgefahr, muss aber noch intensiv-medizinisch betreut werden.

Ebenfalls intensiv-medizinisch behandelt werden muss noch das zweijährige Mädchen, das Ende März aus dem 7. Stock eines Hochhauses gefallen war. Ihre Gesundheitslage sei aber stabil, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit.

Mehr von Aachener Nachrichten