Gürzenich: 5000 Besucher kühlen sich am Gürzenicher See ab

Gürzenich: 5000 Besucher kühlen sich am Gürzenicher See ab

Ein Himmelreich für eine kleine Abkühlung. Das haben bestimmt viele an den vergangenen beiden Tagen gedacht, als die Temperaturen bis auf 30 Grad und mehr kletterten. Zwei Tage, die den Badeseen und Freibädern ordentlich Gäste bescherten. Am Gürzenicher See etwa waren es 5000, die Dienstag und Mittwoch kamen.

Aufs Jahr gesehen ist das etwa ein Vierzehntel — 70.000 Badegäste zählt der See laut Leiter Klaus Schüller durchschnittlich im Jahr. Und eine Abkühlung bedeutete der Sprung vom Drei-Meter-Brett am Mittwoch auch, da die Wassertemperatur bei 21,5 Grad lag. Bei lang anhaltender Hitze wird der See auch schon mal bis zu 26 Grad warm.

Für einen vermehrten Patientenandrang in den Notfallambulanzen der drei Dürener Krankenhäuser hat die Hitze am Dienstag und Mittwoch übrigens nicht gesorgt. Wie die Sprecher der Häuser auf Anfrage unserer Zeitung mitteilten, habe es nicht mehr Herz-Kreislauferkrankungen gegeben als sonst.

(inla)