5. Große Strafkammer fällt Urteil im Fall von Lita Petre A.

Kostenpflichtiger Inhalt: Mit Scheinanmeldungen von Kfz Versicherungen abgezockt : Zweieinhalb Jahre Gefängnis für Betrug und Computerbetrug

Der aus Rumänien stammende Lita Petre A. soll mit einer beinahe perfekten Masche rund 44.000 Euro erbeutet haben. Ein Kassenautomat einer Kfz-Anmeldestelle wurde dem Betrüger allerdings zum Verhängnis. Das Aachener Landgericht hat am Mittwoch das Urteil wegen Betrugs und Computerbetrugs gefällt.