Kreis Düren: 35 Haltern im Kreis droht die Pkw-Stilllegung

Kreis Düren : 35 Haltern im Kreis droht die Pkw-Stilllegung

Auf einen „blauen Brief“ vom Straßenverkehrsamt des Kreises Düren müssen sich 35 Autohalter im Kreis einstellen.

Die Fahrzeughalter waren bereits vor anderthalb Jahren von Kraftfahrzeugbundesamt (KBA) aufgefordert worden, die Abgaseinrichtungen ihrer Fahrzeuge nachzurüsten.

Elke Baum-Teschner, Leiterin des Straßenverkehrsamtes der Kreisverwaltung: „Dieser Aufforderung sind die Fahrzeughalter bisher nicht nachgekommen. Damit entspricht das Auto nicht mehr den gesetzlichen Vorschriften. Wir fordern die Halter nun erneut auf, innerhalb einer Frist von vier Wochen ihr Auto nachzurüsten.“

Entscheidung im Einzelfall

Nach Ablauf der Frist droht den Haltern eine Zwangsstilllegung ihrer Pkw. Betroffen sind in diesem Fall ausschließlich Fahrzeuge, die vor anderthalb Jahren vom VW-Konzern zurückgerufen worden waren. Elke Baum-Teschner: „Wir haben uns bewusst gegen eine sofortige Stilllegung entschieden. Wir werden zudem über das jeweilige weitere Vorgehen im Einzelfall entscheiden.“

Bundesweit sind aktuell etwa 15.000 Fahrzeuge betroffen.

(bugi)
Mehr von Aachener Nachrichten