Düren: 273 Wohnungen erneut verkauft

Düren: 273 Wohnungen erneut verkauft

273 Wohnungen und drei Gewerbeeinheiten in der Dürener Rütger-von-Scheven-Straße werden verkauft, und das nicht zum ersten Mal.

Ab 1. April gehören die sechs Blöcke der „d.i.i. Deutsche Invest Immobilien”. Zuvor waren sie Eigentum der „Griffin Rhein-Ruhr GmbH”, hinter der ein dänischer Investmentfonds steht. Die Wohnungen sollen, so beschwerte sich vor etwa einem Jahr die Mietergemeinschaft, in sehr schlechtem Zustand sein. 60 stehen seit längerem leer.

Frank Wojtalewicz, Inhaber der „dii”, meinte auf Anfrage, zur Sanierung der Anlage werde er Mittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) beantragen und wohl auch bekommen. Die leerstehenden Wohnungen würden dann saniert. Die Anlage habe er erworben, weil „das Umfeld vernünftig ist” und es sich in der Innenstadt „in guter Lage befindet”. Wojtalewicz teilte weiter mit, die Fassaden würden saniert und einige Wohnungen bekämen neue Heizungsanlagen.

Mehr von Aachener Nachrichten