Düren: 26. Dürener Stadtlauf: Ein perfekter Tag für die 99er

Düren: 26. Dürener Stadtlauf: Ein perfekter Tag für die 99er

935 könnte die Zahl die gestrigen Tages in Düren gewesen sein. So viele Teilnehmer waren beim 26. Dürener Sparkassen-Stadtlauf am Start. „Das ist Rekord”, sagte Udo Biege vom Ausrichter SG Düren 99. 31:12 Minuten hätte aber auch das Zeug zur Zahl des Tages. So lautete die Siegerzeit des gestrigen Tages.

Nach 31:12 Minuten lief Fahd Mellouk über die Ziellinie und bescherte dem Ausrichter den Sieg. 39:09 Minuten - so lautete eine weitere interessante Zahlenkombination. In dieser Zeit lief die 17-jährige Katharina Schmutzler über die Ziellinie und rundete damit einen perfekten Tag für die 99er ab. Denn die talentierte Läuferin geht ebenfalls für den Traditionsverein an den Start.

Lob gab´s dafür von ihrem Lehrmeister. „Man muss bedenken, dass sie noch eine Lauf-Anfängerin ist”, sagte Mellouk. „Dass sie jetzt schon hier gewinnt ist wirklich stark”, so der schnellste Mann des Tages, der auch gleichzeitig Lauftrainer bei den 99ern ist. Bei diesen Worten ihres Meisters strahlte die Schülerin bis über beide Ohren.

14 Kilo abgenommen

Seit dem Sommer trainiert der Mann, der früher schon richtig schnell unterwegs war, wieder mit großen Ambitionen. Der 31-Jährige sieht wieder aus wie zu seinen besten Tagen. 14 Kilogramm hat er innerhalb von vier Monaten abgenommen. Deswegen konnte er gestern auf dem Rundkurs durch die Dürener Innenstadt zulegen.

Mellouk legte einen Start-Ziel-Sieg, musste sich aber zwischenzeitlich gegen den Maciek Miereczko wehren. „Das ist ein guter Mann. Der hat mich nervös gemacht, weil drei Runden in meinem Windschatten gelaufen ist”, sagte der Dürener. Auf Dauer konnte Miereczko jedoch nicht mithalten. Mellouk hielt das Tempo hoch, beschleunigte vor allem in den Kurven und sorgte in der vierten von sechs Runden für die Vorentscheidung. Der Pole fiel zurück.

Zwei andere Zahlen mit großer Aussagekraft haben gestern noch nicht festgestanden. Peter Borsdorff, der Mann mit der Sammelbüchse, war natürlich wieder beim Stadtlauf unterwegs und wurde fast schon traditionell Letzter. Kein Wunder, denn der 67-Jährige sammelt Geld für behinderte Kinder. Derzeit läuft für Nadine Pelzer, eine schwer behinderte junge Frau aus Hürtgenwald. W

ie viel Geld nach dem Lauf in der Sammelbüchse war, wird Borsdorff erst heute wissen. Eines konnte er jedoch gestern schon sagen. „Sie ist bleischwer.” Eine andere Zahl wird nie ermittelt werden können. Schließlich hat niemand die Zuschauer, die bei schönem Wetter entlang der Strecke durch die Innenstadt standen, gezählt. Mit der Erfahrung der vergangenen Jahre lässt sich aber eines sagen: Es waren viele.

Bleibt noch eine letzte Zahl. Die magische Grenze von 1000 Startern kommt zwar immer näher, wurde aber nicht geknackt. Udo Biege: „Das schaffen wir dann 2012.”

Die Schnellsten beim 26. Dürener Stadtlauf der SG Düren 99

Zehn Kilometer, Herren: 1. Gesamtwertung und M30: Fahd Mellouk (Düren 99) 31:12 Minuten; Hauptklasse (MHK): 3. Holger Lengersdorf, (TV Huchem-Stammeln) 36:56; M35: 2. Bernd Smolka (Hürtgenwald) 36:15; M40: 1. Asad Zaki (Sport Lövenich) 34:42, 2. Bryan Bailey (Urologie Düren); M50: 1. Peter Fleischmann (Löwe Hambach) 38:22; M70: Josef Schmülgen (TuS Schmidt) 46:55; Frauen: 1. Gesamtwertung und Weibliche Jugend A: Katharina Schmutzler (Düren 99) 39:09; W35: Florence Kostrzewa (Hambach) 39.31; W40: 1. Claudia Hahn (Hambach) 43:46; 1. Weibliche Jugend B: Christina Schulz (Hambach) 49:01; W70: 1. Helga Miketta (Birkesdorfer TV), 51:02;

Fünf Kilometer, Herren: Gesamtsieger und 1. MHK: Oliver Strankmann (Eurolux AG) 15:50, 3. MHK Florian Kirch (DTV) 16:53; Jugend A: 3. Deniz Aygün (Düren 99); M50: 1. Elmar Christoffels (Dürener TV 19:44; M40: 1. Jörg Offergeld (TV Obermaubach); Frauen: Gesamtsiegerin und 1. Schülerinnen: 1. Johanna Küpper (LC Euskirchen) 18:47; W50: 1. Kathy Rainer (Hambach): Jugend A: Sarah Simons (Vettweiß) 22.33; Jugend B: Daniela Kirsch (Düren 99) 22:38; W65: Karin Bragard (PFSV Düren) 31:01;

Schülerlauf: Gesamtsieger und 1. Schüler A: Lars Holder (Schleiden) 5:33; Schüler B: 2. Jan Hecker (DTV), 5:57, 3. Jens Hecker (DTV) 6.00; Schüler D: 1. Fabian Hauck (Düren) 6:37; Schülerinnen: Gesamtsiegerin und 1. Schülerinnen B: Lea-Elisa Kampf (Erkelenz) 6:02; Schülerinnen C: 1. Mara Schumacher (ATV), Schülerinnen D: 1. Nicola Kondziella (DTV) 7:00; Schülerinnen A: 1. Katharina Rückriem (Hürtgenwald) 7:57.

Mehr von Aachener Nachrichten