19-jähriger Dürener rast mit 83 km/h durch 30er-Zone

Am Schulweg an der Kreuzstraße : 19-jähriger Raser mit 53 km/h zu schnell unterwegs

Ein 19 Jahre alter Dürener hat am Montag bei Verkehrskontrollen an der Kreuzstraße für einen negativen Höhepunkt gesorgt. Er raste nach Polizeiangaben mit 83 Stundenkilometern in Richtung Friedrich-Ebert-Platz – vorbei an Fußgängern, Schulkindern und der Kontrolle.

Auf dem viel frequentierten Schulweg sind maximal 30 Stundenkilometer erlaubt.

Der 19-Jährige muss mit einem zweimonatigem Fahrverbot, 280 Euro Bußgeld und zwei Punkten in der Flensburger Sünderkartei rechnen.

In der Zeit von 11 bis 13.50 Uhr war die Polizei an der Kreuzstraße positioniert. Insgesamt wurden zwei Ordnungswidrigkeitsanzeigen geschrieben, 38 Verwarnungen mit Verwarnungsgeld ausgesprochen und zwei Bußgeldverfahren eingeleitet.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten