1. Lokales
  2. Düren

Spritztour mit Folgen: 16-Jähriger baut mit Auto der Mutter betrunken einen Unfall

Spritztour mit Folgen : 16-Jähriger baut mit Auto der Mutter betrunken einen Unfall

Drei Jugendliche haben in Untermaubach mit zwei elterlichen Autos Unfälle gebaut – keiner hatte einen Führerschein, und ein 16 Jahre alter Fahrer war betrunken.

Der Vorfall hatte sich am Sonntag gegen 7.30 Uhr ereignet, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Eine Zeugin meldete zu der Zeit zwei nicht weit voneinander entfernt verunfallte Pkw auf der Kreisstraße 31 am Ortsausgang von Untermaubach. Die drei jungen Männer hätten der Frau gesagt, unverletzt zu sein und keine Polizei zu benötigen.

Der Polizei gab ein 17-Jähriger aus Düren, der keinen Führerschein besitzt zu Protokoll, er sei aus Richtung Straß gekommen und habe vor einer scharfen Linkskurve abgebremst. Dabei habe er die Kontrolle über den Pkw verloren und sei in die Leitplanke gefahren. Vor Schreck sei er sofort ausgestiegen und einige Meter die Straße in Richtung Straß hinaufspaziert. Dabei habe er festgestellt, dass hinter ihm ein weiteres Fahrzeug verunglückt sei. Wem dieses Auto gehöre und wer es fuhr, wisse er nicht.

Das zweite Auto stand nach Angaben der Polizei ebenfalls von Straß kommend verlassen auf Höhe des Sportplatzes, so dass die Polizisten über eine Kennzeichenabfrage den Halter ermitteln mussten. Anschließend suchten sie die nähere Umgebung ab und trafen auf einen jungen Mann, der angab, alleine spazieren zu gehen. Nach seinen Personalien befragt stellte sich heraus, dass der Nachnahme des 16-Jährigen derselbe wie der der ermittelten Fahrzeughalterin war. Der Verdacht lag nahe, dass der junge Mann – ebenfalls ohne Führerschein – mit dem Auto seiner Eltern unterwegs gewesen war und nach dem Unfall die Flucht ergriffen hatte. Ob ein Beifahrer mit im Wagen saß, konnte vor Ort nicht abschließend geklärt werden.

Damit jedoch nicht genug: Der 16-jährige Dürener gab zu, dass er am Abend zuvor Alkohol und Cannabis konsumiert hatte. Ein später im Krankenhaus durchgeführter Bluttest ergab einen Wert von 0,5 Promille.

Die Polizei geht davon aus, dass die Fahrer der beiden Autos sich kennen und gemeinsam auf der K 31 unterwegs waren. Fest steht: Beide erhielten eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem unerlaubten Gebrauch eines Fahrzeuges. Der 16-Jährige Fahrer muss sich zusätzlich wegen Straßenverkehrsgefährdung in Folge von Alkoholgenuss und Flucht vom Unfallort verantworten.

(red/pol)