Grosshau: 13. große Orientierungsfahrt des 1. FC Köln Fan-Clubs

Grosshau : 13. große Orientierungsfahrt des 1. FC Köln Fan-Clubs

Bei der großen Orientierungsfahrt des 1. FC Köln-Fan-Clubs Neffeltal 98 haben die rund 50 Teilnehmer wieder bewiesen, wie viel Geschick und Wissen in ihnen steckt. Mit 15 Fahrzeugen ging es in Teams auf die vom Fan-Club ausgearbeitete Strecke von rund 20 Kilometern, bei einer Fahrtzeit von circa dreieinhalb Stunden. Während der Fahrt mussten verschiedene Aufgaben absolviert werden.

Startpunkt war in Großhau am Parkplatz Glockenofen. Die Teams erhielten Unterlagen, unter anderem eine Boardkarte, mit 30 Fragen, die während der Fahrt bewältigt werden mussten. Die Antworten fanden sich am Straßenrand.

Zudem gab es eine Frage zum Allgemeinwissen. Außerdem hatte das FC-Team auf der rechten Straßenseite Symbol-Schilder aufgestellt, die von den Teilnehmern in die Bordkarte eingetragen werden mussten, wenn sie die Schilder entdeckten. Gleiches galt für 24 Fotos, deren Kopien alle Teilnehmer vor der Fahrt erhielten. Zudem sollten die Teams Durchgangskontrollen durchlaufen, bei der es eine neue Fahranweisung und eine neue Bordkarte gab.

Sonderaufgabe: Zwiebeln essen

Als kleine Sonderaufgabe mussten die Teams bis zur Durchgangskontrolle auf dem Parkplatz der Kriegsgräberstätte Hürtgenwald eine gebrauchte Zahnbürste besorgen und bis zum Ziel am Parkplatz gegenüber der Kriegsgräberstätte Vossenack eine gewürfelte rohe Zwiebel, die dort verspeist werden musste.

Die Fahrt führte die Teilnehmer im Rahmen einer sehenswerten Strecke von Großhau über Kleinhau, Hürtgen, Vossenack und Simonskall sowie wieder zurück nach Vossenack.

Anschließend hatten alle die Möglichkeit, sich bei Gegrilltem und Getränken im Gladbacher Pfarrheim, auszutauschen. In dieser Zeit werteten die Neffeltal 98er die Bordkarten aus. Die Strafpunkte reichten von den Erstplatzierten mit 31 Punkten bis zum Schlusslicht mit 598 Punkten. Alle Teams erhielten Sachpreise. Das Siegerteam bekam zudem einen großen Wanderpokal. Der ging in diesem Jahr an das erstplatzierte Gewinnerteam Ernst des Neffeltal 98. Platz zwei errang das Team Pieck und Platz drei sicherte sich — wie im Vorjahr — die Gruppe Meuser. Die ersten drei Plätze erhielten zu einem Pokal auch einen Tankgutschein in Höhe von 175 Euro. Das Schlusslicht bildete das Team Refisch. Aufgrund der sehr guten Resonanz der bereits 13. Orientierungsfahrt wird auch im kommenden Jahr wieder so eine Veranstaltung angeboten.

Mehr von Aachener Nachrichten