Kreis Düren: 13 Autos und Lkw in nur einer Nacht aufgebrochen

Kreis Düren: 13 Autos und Lkw in nur einer Nacht aufgebrochen

Gestern Motgen wurden der Polizei zahlreiche Aufbrüche von Kraftfahrzeugen gemeldet. Insgesamt mussten die Beamten bisher 13 Strafanzeigen aufnehmen. Bereits um 4.50 Uhr war zunächst bekannt geworden, dass auf dem Pendlerparkplatz an der S-Bahn-Haltestelle in Merzenich an drei dort abgestellten Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen worden waren.

Als gegen 2.30 Uhr ein Streifenwagen der Polizei den Parkplatz kontrolliert hatte, waren die Autos noch unbeschädigt.

Um kurz nach 6 Uhr wurde ein Diebstahl an einem Lkw am Lindenplatz in Merzenich gemeldet. Aus dem Lastwagen waren ein Navigationsgerät und ein Bildschirm gestohlen worden. Die bisher noch unbekannten Täter haben in dem Lkw einen Radmutterschlüssel zurück gelassen.

Gegen 7.30 Uhr wurden dann auch an der Eisenbahnstraße in Düren fünf aufgebrochene Wagen gefunden. Außerdem meldeten sich weitere Geschädigte bei der Polizei, die ihre Pkw in der Wilhelmstraße und in der Josef-Schregel-Straße abgestellt hatten. Auch aus diesen Autos wurden Navigationsgeräte gestohlen.

An der Hauptstraße in Langerwehe sind in der Nacht zum Mitttoch aus einem Kleintransporter ebenfalls ein mobiles „Navi“ und eine Bohrmaschine gestohlen worden. Sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen nimmt die Polizei unter Telefon 02421/9496425 entgegen.

Mehr von Aachener Nachrichten