„Kaffee-Klatsch-Kino“: 120 Senioren bei Premiere von Dürener Filmemacherin

„Kaffee-Klatsch-Kino“ : 120 Senioren bei Premiere von Dürener Filmemacherin

Rund 120 Zuschauer erlebten im Dürener Kino „Lumen“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kaffee-Klatsch-Kino“ eine ganz besondere Premiere: Die Dürener Filmemacherin Roswitha Wirtz stellte in Kooperation mit dem Kreis Düren ihre beiden neuesten Werke vor. „65 plus und unter Hundert“ sowie „Spätvorstellung — Das Fest der Talente“ lauteten die Titel.

Der erste Film handelt von fünf Dürener Seniorinnen und Senioren, die zeigen, dass das Leben im Alter noch sehr erfüllt sein kann. Es machte den Zuschauern Mut, zu sehen, dass es Menschen gibt, die trotz ihrer teilweise großen Handicaps nicht aufgeben, sondern versuchen, das Beste aus ihrem Leben zu machen.

Der zweite Streifen dokumentierte eine Kooperationsveranstaltung der Koordinationsstelle Pro Seniorinnen und Senioren mit der Evangelischen Gemeinde zu Düren. Unter dem Motto „Sich etwas trauen — wenn andere schauen“ nutzten im Frühjahr dieses Jahres über 30 ältere Semester die Chance, ihre bis dato verborgenen Talente vor Publikum zu zeigen.

Hier beeindruckte die große Vielfalt und Kreativität der Aktivitäten von Gedichten, Geschichten und Musik über Malerei, Fotografie, Näharbeiten und Klöppeln bis hin zu selbstgemachten Handtaschen und Lampenschirmen aus alten Verpackungsmaterialien. Menschen, die voller Stolz präsentierten, was zuvor noch nicht die gewünschte Würdigung erfahren hat. Eine Projektidee, die wiederholt werden könnte.

Der Kinonachmittag, dem ein Beisammensein bei Kaffee und Kuchen vorangegangen war, fand so viel Zuspruch, dass der Premiere weitere Auflagen folgen sollen. Nähere Infos über die Seniorenarbeit des Kreises gibt es bei Monika Sandjon: 02421/2216418.

Mehr von Aachener Nachrichten